August aus Dänemark | Lernerporträts - Video | DW | 24.07.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Porträts Internationale Deutscholympiade 2018

August aus Dänemark

Sein Lieblingskiez ist Berlin-Charlottenburg – wegen der schönen, farbenfrohen Graffitis und der grünen Oasen. Wirklich ein Hammer! Die Erfüllung seines Lebenstraums besteht in einer Pilgerreise.

Audio anhören 04:50

August aus Dänemark

Name: August

Land: Dänemark

Geburtsjahr: 2000

Ich lerne Deutsch, weil …
ich generell Sprachen liebe und Deutsch eine schöne Sprache ist.

Mein erster Tag in Deutschland war …
im Jahr 2015. Ich war zu einem Schüleraustausch in Bremen. Und dort habe ich seitdem einen sehr guten deutschen Freund. Wir besuchen uns gegenseitig.

Das ist für mich typisch deutsch:
Das Essen und das Bier.

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Die Pünktlichkeit.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Berlin! Mein Lieblingskiez ist Charlottenburg. Ich liebe die Freiheit, die man dort hat. So gibt es beispielsweise Wände, die frei sind für Graffiti-Künstler. Auch ist Berlin sehr grün, was für mich an einer Stadt wichtig ist.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Die Artikel. Im Dänischen haben wir nur zwei. Das ist ein bisschen einfacher!

Mein deutsches Lieblingswort:
farbenfroh“. Ich liebe Farben!

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsele:
„bekommen“ und „werden“. Das hat mit dem englischen „become“ zu tun.

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
Es ist der Hammer!“ Es gibt ein optimistisches Gefühl.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Die Shikoku 88 in Japan zu wandern – auch, um eine Art Innenschau zu betreiben. 

Mein Tipp für andere Deutschlernende:
Nutzt die App Duolingo. Die ist echt genial.

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Findet ihr Goethes „Faust“ leicht oder schwierig? Ich hab schon nach einer Seite aufgegeben.

 

 

Dieses Interview entstand im Rahmen der Internationalen Deutscholympiade 2018. Sie wird gemeinsam vom Goethe-Institut mit dem Internationalen Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband veranstaltet.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads