Auf ein Wort...Körper | Auf ein Wort... | DW | 15.05.2020
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Auf ein Wort...

Auf ein Wort...Körper

Ist der Mensch nur Körper? Braucht der Körper Autonomie? Wie viel Kultur steckt im Körper? Ist der Kapitalismus körperlich spürbar? Warum wollen wir immer unseren Körper umgestalten? Michel Friedman und Soziologin Paula-Irene Villa Braslavsky diskutieren über den Begriff "Körper".

Video ansehen 42:35

Paula-Irene Villa Braslavsky ist Soziologin. Sie ist Professorin für Soziologie und Gender Studies an der Ludwig Maximilians-Universität München. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Körpersoziologie, Gender Studies, Kultursoziologie und Elternschaft. Sie veröffentlichte u.a. die Bücher "Sexy Bodies. Eine soziologische Reise durch den Geschlechtskörper" und "Unterscheiden und Herrschen. Ein Essay zu den ambivalenten Verflechtungen von Rassismus, Sexismus und Feminismus in der Gegenwart" und forscht zum Körper als Statussymbol und Schauplatz kultureller Inszenierungen.)