Auf den Punkt - Rassismus überwinden: Nur ein Traum? | Auf den Punkt | DW | 25.06.2020
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Auf den Punkt

Auf den Punkt - Rassismus überwinden: Nur ein Traum?

Die Proteste von Black Lives Matter gegen Polizeigewalt in den USA finden auch in Europa immer mehr Unterstützer. Doch wie lässt sich Rassismus im Alltag wirkungsvoll bekämpfen? Unsere Gäste: Emilia Roig (CiJ), Mohamed Amjahid (Journalist), Joseph Hutchinson (Anwalt)

Video ansehen 42:40

 

 

Mohamed Amjahid, der gebürtige Frankfurter mit marokkanischen Wurzeln arbeitet als Autor und Journalist. Er sagt: „Wir müssen auch in Deutschland schonungslos über strukturellen Rassismus und insbesondere Polizeiwillkür sprechen.“

 

 

Joseph Hutchinson, US-Amerikaner, Rechtsanwalt, Journalist und Aktivist, Co-Herausgeber des DADDY Magazins in Berlin. Er sagt: „Um Racial Profiling zu bekämpfen, brauchen wir Statistiken von Polizeikontrollen.“

 

 

Dr. Emilia Roig, Französin und Gründerin und Direktorin des Center for Intersectional Justice (CIJ) in Berlin. Sie sagt: „Solange es in Deutschland Rassismus gibt, sollte das Wort "Rasse" im Grundgesetz bleiben.