1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Artur Brauner

Als einer der erfolgreichsten Filmproduzenten der Nachkriegszeit prägte Artur Brauner die deutsche Filmgeschichte.

Artur Brauner war ein deutscher Filmproduzent mit polnischen Wurzeln. Aufgrund seiner jüdischen Familiengeschichte war es ihm ein besonderes Anliegen, gegen das Vergessen der Nazi-Zeit anzukämpfen. Während der Besetzung Polens im zweiten Weltkrieg wurde seine Familie von den Nationalsozialisten verfolgt. Er floh in die Sowjetunion - und kam nach dem Krieg ausgerechnet nach Deutschland: In West-Berlin begann er seine Karriere als Produzent. Brauner realisierte Edgar-Wallace- und Karl-May-Verfilmungen mit Pierre Brice und Lex Barker genauso wie anspruchsvolle Nachkriegs-Klassiker, etwa "Es geschah am helllichten Tag", "Am Tag, als der Regen kam" oder "Die Ratten". In vielen der von ihm produzierten Filme verarbeitete er seine Flucht vor den Nazis - "Hitlerjunge Salomon" (Regie: Agnieszka Holland) wurde 1992 mit dem Golden Globe ausgezeichnet. Im Juli 2019 - im biblischen Alter von 100 Jahren - verstarb Artur Brauner in Berlin.