#Article19ForAll – Stimmen für die freie Meinungsäußerung | Pressemitteilungen | DW | 09.11.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW Freedom

#Article19ForAll – Stimmen für die freie Meinungsäußerung

#Article19ForAll ist eine Social-Media-Kampagne der DW anlässlich des 70. Jahrestages der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Artikel 19 erklärt Meinungsfreiheit und Pressefreiheit zu grundlegenden Menschenrechten.

Als Reaktion auf den Zweiten Weltkrieg gründete die internationale Staatengemeinschaft 1945 die Vereinten Nationen (UN) mit dem Ziel, den Weltfrieden nachhaltig zu sichern. Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte wurde von der UN-Generalversammlung am 10. Dezember 1948 verabschiedet. Artikel 19 erklärt Meinungs- und Informationsfreiheit sowie das Recht, seine Meinung zu verbreiten, zu grundlegenden Menschenrechten.

#Article19ForAll

Die Deutsche Welle stellt Menschen auf der ganzen Welt verlässliche, unabhängige Nachrichten und Informationen in 30 Sprachen zur Verfügung. Teil unseres gesetzlichen Auftrags ist es auch, das Recht auf freie Meinungsäußerung und auf freien Zugang zu Informationen zu unterstützen und zu schützen. Wir fördern und diskutieren diese Themen im Rahmen unserer Plattform DW Freedom.

Ziel der Kampagne #Article19ForAll ist es, die weltweite Anerkennung der in Artikel 19 beschriebenen Rechte voranzubringen. Jeder Mensch hat das Recht auf Meinungsfreiheit – unabhängig von Alter, ethnischer Zugehörigkeit, Religion oder Nationalität.

Raif Badawi, Saudi Arabia (DW)

Raif Badawi ist ein saudischer Blogger, der seit Jahren im Gefängnis sitzt

Im Vorfeld des 10. Dezember werden wir Videoclips und Statements von Menschen aus der ganzen Welt zu Artikel 19 veröffentlichen. Einige haben im Namen dieser Rechte Opfer gebracht, andere haben ihr Leben dem Schutz dieser Rechte gewidmet.

Engagieren Sie sich!

Wenn Sie sich für die Teilnahme an der Aktion entscheiden, schließen Sie sich bekannten Journalisten, Künstlern, Aktivisten, Politikern und Privatpersonen an, die der Überzeugung sind, dass das Recht, sich zu äußern und gehört zu werden, gefördert und geschützt werden muss.

Schicken Sie uns bitte ein Video und/oder einen Textbeitrag, möglichst in englischer Sprache, und teilen sie uns mit, warum Meinungsfreiheit und Pressefreiheit unerlässlich sind. Videos sollten nicht länger als eine Minute dauern und bis spätestens 25. November an die DW geschickt werden.

Sie können per E-Mail an article19@dw.com oder per WhatsApp/Signal/Telegramm an +49 1525 301 6435 gesendet werden. Wir bitten lediglich darum, dass die Video- und Audioqualität so hoch wie möglich ist. Vielen Dank für Ihre Unterstützung von #Article19ForAll!

Video ansehen 00:32
Jetzt live
00:32 Min.

Ines Pohl über die DW Kampagne #Article19ForAll

WWW-Links

Audio und Video zum Thema