Argentinier kämpfen mit einer extrem hohen Inflation | Wirtschaft | DW | 16.01.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Argentinier kämpfen mit einer extrem hohen Inflation

Argentiniens Wirtschaft liegt am Boden. Präsident Macri bekommt das enorme Staatsdefizit nicht in den Griff. Als wegen der Zinserhöhungen in den USA viele Anleger ihr Kapital aus den Schwellenländern abzogen, geriet die argentinische Wirtschaft ins Trudeln. Der Internationale Währungsfonds stützt das Land nun mit Finanzhilfen doch die Inflation gallopiert davon.

Video ansehen 01:15