Arbeitssieg des FC Bayern gegen Werder Bremen | Sport | DW | 20.04.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bundesliga - 30. Spieltag

Arbeitssieg des FC Bayern gegen Werder Bremen

Tabellenführer FC Bayern legt im Titel-Endspurt gegen Borussia Dortmund vor. Die Münchener besiegen Werder Bremen knapp. Ein Platzverweis und ein Tor eines Verteidigers entscheiden die Partie.

Niklas Süle hat den FC Bayern vor einem Patzer im Titelkampf bewahrt. Im ersten von zwei Duellen mit Werder Bremen in fünf Tagen bejubelten die Münchner dank des Nationalspielers ein 1:0 (0:0). Der 23-Jährige erlöste Rekordmeister mit einem abgefälschten Schuss (75.). Die Bayern halten dank Süle und einer Leistungssteigerung nach der Pause weiter Kurs auf den siebten Meistertitel am Stück. Begünstigt wurde der Erfolg auch durch die Gelb-Rote Karte für Werder-Verteidiger Milos Veljkovic (58.).

In der Tabelle baute die Mannschaft von Trainer Niko Kovac den Vorsprung auf Borussia Dortmund auf vier Punkte aus. Der BVB kann am Sonntag beim SC Freiburg wieder verkürzen. Zwischen den Münchnern und Werder geht es am Mittwoch im Halbfinale des DFB-Pokals in Bremen weiter. 

Spiel verpasst? Dann können Sie hier im DW-Liveticker nachlesen: 

BAYERN - BREMEN 1:0 (0:0)

andere Spiele:

LEVERKUSEN - NÜRNBERG 2:0 (0:0)
AUGSBURG - STUTTGART 6:0 (3:0)
MAINZ - DÜSSELDORF 3:1 (1:1)

-----------

Der FC Bayern erfüllt die Pflicht im Titelrennen und besiegt Werder Bremen dank des Treffers von Niklas Süle (75.) verdient mit 1:0 (0:0). Der einzige Vorwurf, den sich der Tabellenführer gefallen lassen muss: Er ließ in der letzten halben Stunde gegen zehn Bremer zu viele hochkarätige Chancen liegen und hätte höher gewinnen müssen. Für Werder ist es die erste Niederlage in einem Pflichtspiel im Jahr 2019.

ABPFIFF!

90. Minute +3: Die Bayern spielen die Uhr locker herunter.

90. Minute +2: Goretzka lupft den Ball über Pavlenka, der Ball fliegt knapp am linken Pfosten vorbei. 

90. Minute +1: Drei Minuten werden nachgespielt.

89. Minute: Werder hatte in der zweiten Halbzeit bisher keine einzige Torgelegenheit. Seit dem Platzverweis kommen die Bremer kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus. Der 0:1-Rückstand ist eher schmeichelhaft.

87. Minute: WECHSEL bei den Bayern. In den letzten Minuten spielt SANCHES für Gnabry. 

85. Minute: Doppelchance für die Bayern nach einem Konter: Erst legt Goretzka quer anstatt selbst zu schießen, dann jagt Lewandowski den Ball übers Tor. 

81. Minute: WECHSEL bei Werder, PIZARRO kommt für Sahin, selbst die Bayern-Fans applaudieren für den Oldie. 

79. Minute: Lewandowski schlenzt den Ball von der Strafraumgrenze aus an die Latte des Bremer Tors. Pavlenka wäre nicht rangekommen. 

78. Minute: Bisher läuft alles nach Plan für die Münchener. 1:0 - und es sieht nicht danach aus, als könnten zehn Bremer daran etwas ändern. 

⚽ 75. Minute: TOOOOR für die Bayern! SÜLE! Der Bayern-Verteidiger zieht aus 18 Metern hart ab, Klaasen fälscht den Ball ab, sodass der glänzende Pavlenka im Werder-Tor chancenlos ist. 1:0!

73. Minute: WECHSEL bei Werder. OSAKO ersetzt Rashica. 

72. Minute: Nach einer weiteren Ecke der Münchener klärt Klaassen kurz vor der Linie vor Ribery. 

71. Minute: WECHSEL bei den Bayern. Müller geht, RIBERY kommt. 

70. Minute: Boateng flankt in Richtung rechten Pfosten, Müller köpft aus drei Metern Entfernung am Tor vorbei. 

69. Minute: Pavlenka pariert einen Flachschuss aus 14 Metern. 

66. Minute: Das 1:0 für die Bayern liegt in der Luft. Sie nutzen die Überzahl, um über die Flügel zu kommen. Im Abschluss sind sie allerdings zu ungenau. 

63. Minute: Müller flankt von rechts, Pavlenka klärt vor Lewandowski, der zum Kopfball hochgestiegen war.

60. Minute: WECHSEL bei beiden Teams. Bei den Münchenern spielt jetzt GORETZKA für Martinez, bei den Bremern LANGKAMP für Möhwald. 

59. Minute: Lewandowski setzt den Freistoß aus 20 Metern in die Bremer Mauer und den zweiten Versuch links neben das Tor.

1. Bundesliga | FC Bayern München - Werder Bremen | Rote Karte (picture-alliance/AP Photo/M. Schrader)

Veljkovic muss mit Gelb-Rot vom Platz, bitter für Werder

58. Minute: GELB-ROT gegen Bremens VELJKOVIC nach einem Foul an Süle. Eine harte Entscheidung von Schiri Welz.

57. Minute: Die nächste gute Chance für die Bayern. Coman legt für Lewandowski auf. Dessen Schuss aus zehn Metern pariert erneut Pavlenka. 

54. Minute: Und wieder Gnabry. Der Nationalspieler setzt sich gegen zwei Bremer durch und zieht flach aus zehn Metern ab. Pavlenka parierte den Schuss, vom rechten Pfosten fliegt der Ball ins Toraus. Die Ecke bleibt folgenlos.

52. Minute: Gnabry dringt in den Strafraum ein, passt quer auf Lewandowski. Anstatt selbst zu schießen, spielt der Pole den Ball mit der Hacke nach hinten. Gnabry kommt schließlich doch noch zum Abschluss, doch ein Bremer Abwehrbein ist dazwischen. 

49. Minute: Nach einem Traumpass von Kimmich zieht Lewandowski fünf Meter vor dem Tor ab. Doch der Winkel war zu spitz, Pavlenka pariert.

46. Minute: Der Ball rollt wieder, die zweite Halbzeit hat begonnen. Beide Teams spielen unverändert weiter. 

-----------

Tabellenführer FC Bayern tut sich schwer mit der kompakten und disziplinierten Werder-Abwehr, die wenig zulässt. Die Bremer zeigen, warum sie in diesem Jahr in Pflichtspielen noch unbesiegt sind. In der Offensive blieben sie bisher jedoch nahezu wirkungslos. 

HALBZEIT!

44. Minute: Gnabry, bisher bester Bayern-Spieler, spurtet mit dem Ball in den Bremer Strafraum und zieht aus spitzem Winkel ab. Vorbei. 

43. Minute: Für Taktik-Experten mag das attraktiv sein, was aktuell auf dem Platz passiert. Aber es ist nicht zum Zungeschnalzen. 

41. Minute: Ein Freistoß Alabas aus guter Position, 20 Meter vor dem Bremer Tor, landet in der Bremer Mauer. 

39. Minute: Jetzt hatten die Bremer mal eine Konterchance, doch Rashicas Flanke wird zur Beute von Kimmich, der mit dem Kopf dazwischen ist. Keine Gefahr für das Bayern-Tor.

38. Minute: Werder ist jetzt hauptsächlich damit beschäftigt, die Bayern-Angriffe abzuwehren. Nach vorne geht kaum noch etwas. 

35. Minute: Nach einem langen Ball auf den rechten Pfosten des Bayern-Tors kommt Gnabry beinahe noch an den Ball. Die Werder-Abwehr hatte ihn schon im Toraus gesehen. 

32. Minute: Nach einer weiteren Gnabry-Ecke kommt Lewandowski in bedrängter Situation mit dem Kopf an den Ball, kann ihn aber nicht genau platzieren. Drei Meter links am Bremer Tor vorbei.

31. Minute: Eine halbe Stunde ist gespielt. Die Bayern haben inzwischen deutlich mehr Ballbesitz, doch Chancen sind hüben wie drüben eher Mangelware. Beide Defensivreihen stehen sicher.

29. Minute: Kruse spielt Rashica rechts im Strafraum frei, doch Bayern-Torwart Ulreich hat aufgepasst, eilt aus seinem Kasten und klärt.

28. Minute: GELB gegen Bremens VELJKOVIC nach einem Foul an Lewandowski. 

26. Minute: Die erste richtig große Chance des Spiels haben die Münchener. Thiago hebt den Ball in den Strafraum, Gnabry schießt volley, doch Pavlenka pariert glänzend. Die nachfolgende Ecke bringt nichts ein. 

23. Minute: Mal eine gute Gelegenheit für die Bayern: Lewandowski spielt in den Strafraum zu Coman, doch dessen Flanke findet keinen Abnehmer.

21. Minute: Müller zieht aus 17 Metern ab. Sein Schuss gerät zu lasch, Pavlenka im Werder-Tor hält.

20. Minute: Es bleibt dabei, die Bayern tun sich schwer mit der mutigen Gangart der Bremer. 

17. Minute: Bayern-Trainer Kovac ist unzufrieden mit dem bisherigen Auftritt seines Team und gibt gestenreich Anweisungen. Kohfeldt macht dies schon seit der ersten Minute.

15. Minute: Freistoßchance für die Bayern in aussichtsreicher Position 25 Meter vor dem Tor - nach einem Foul an Müller. Und dann das: Thiago hebt den Ball Richtung rechtes Toreck, aber keiner seiner Mitspieler hat mitgedacht. 

11. Minute: Nach einer Werder-Ecke haben die Münchener die Chance zu kontern, doch zwei ungenaue Abspiele machen die Gelegenheit zunichte. 

8. Minute: Nach der ersten Bayern-Ecke durch Thiago kommt Martinez fünf Meter vor dem Tor zum Kopfball. Zwei Meter am rechten Pfosten vorbei. 

6. Minute: Eggemann zieht aus sechs Metern ab, doch Bayern-Verteidiger Süle hat aufgepasst und klärt zur Ecke. Die bleibt ohne Folgen. 

3. Minute: Werder attackiert die Bayern früh in deren Hälfte. Die Münchener kommen bisher nicht aus ihrer eigenen Hälfte heraus. 

ANPFIFF!

-----------
15.29 Uhr:
Die Münchener Arena ist mit 75.000 Zuschauern ausverkauft. Schiedsrichter ist Tobias Welz. 

15.27 Uhr: Diese Werder-Startelf schickt Kohfeldt auf den Platz: Pavlenka - Gebre Selassie, Veljkovic, Moisander, Augustinsson - Sahin - M. Eggestein, Klaassen - Möhwald - Kruse, Rashica.

15.24 Uhr: Werder Bremen kommt mit breiter Brust. "Wir sind 2019 noch ungeschlagen“, sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt bei "Sky." "Aber natürlich spielen wir gegen die beste Mannschaft Deutschlands. Wir wollen es mit Mut angehen, aber nicht naiv. Das ist die maximale Herausforderung, aber wir wollen gewinnen."

15.21 Uhr: Die Münchenen müssen auf Mittelfeldspieler James Rodriguez verzichten. Der Kolumbianer fehlt wegen Adduktorenproblemen. Ebenfalls nicht im Kader stehen nach seiner Oberschenkel-Zerrung Mats Hummels, der im Abwehrzentrum wie erwartet von Jerome Boateng vertreten wird, sowie Kapitän Manuel Neuer (Muskelfaserriss in der Wade), für den erneut Sven Ulreich im Tor steht. Das ist die Startelf der Bayern: Ulreich - Kimmich, Süle, Boateng, Alaba - Javi Martinez, Thiago - Gnabry, Müller, Coman - Lewandowski.
 

15.19 Uhr: "Die Sinne sind bei allen geschärft", sagte Bayern-Trainer Niko Kovac im "Sky"-Interview. "Wir waren die Jäger, jetzt sind wir die Gejagten. Aber wir wollen das jetzt auch ins Ziel bringen. Dafür wollen und müssen wir dieses Spiel gegen Werder gewinnen."  

15.17 Uhr: Das Fernduell im Titelkampf steigt diesmal zeitversetzt. Der FC Bayern legt heute gegen den starken Tabellensiebten Werder Bremen vor, Borussia Dortmund tritt am Sonntag beim SC Freiburg an. In der Tabelle führen die Münchener mit einem Punkt Vorsprung vor dem BVB, darauf können sich die Bayern nicht ausruhen.

15.15 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

Die Redaktion empfiehlt