Apples Höhenflug geht weiter | Podcast Wirtschaft | DW | 03.08.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Apples Höhenflug geht weiter

Rekord - Apple durchbricht beim Börsenwert erstmals die Eine-Billion-Marke+++Fracking - Pennsylvania und die Folgen der Schiefergasförderung+++Solarstrategie – Marokkos König setzt auf den Ausbau der Sonnenenergie+++Tüftler und Großprojekte – Erneuerbaren Energien in Ägypten

Audio anhören 17:06

Kein Unternehmen ist derzeit wertvoller als der iPhone-Hersteller Apple. Jetzt hat der Konzern eine Marktbewertung von einer Billionen Dollar erreicht - als allererstes US-Unternehmen. Doch spiegelt die Bewertung an der Börse auch den Erfolg des Unternehmens wider? Die Meinungen an der Wall Street sind geteilt.

Erdgasförderung mit Nebenwirkungen 

Der Aufstieg der USA zu einem der wichtigsten Exporteure von Erdgas wurde möglich durch die Ausbeutung riesiger Schiefergas-Lagerstätten im ganz großen Stil. Dass viele Bewohner der neuen Fördergebiete unter dem so genannten Fracking leiden - das wird von der Energiebranche und den Behörden in der Regel billigend in Kauf genommen.

Der Maghreb setzt auf die Sonne 

Desertec - das war der Plan, riesige Mengen von Strom mit Sonnenenergie in der Sahara zu produzieren und dann nach Europa zu exportieren. Das ursprüngliche Konzept ist zwar gescheitert, hat aber in Nordafrika für einen gewaltigen Schub für Sonnenenergie gesorgt. So entstand das größte Solarkraftwerk der Welt im Südosten von Marokko.

Solar-Eiswagen aus Kairo

Auch Ägypten will in Zukunft stärker auf die Kraft der Sonne zur Energieversorgung des Landes setzen. Auch dort werden dafür riesige Großprojekte angeschoben. Doch auch im Kleinen gibt es Tüftler, die schon längst die Sonnenenergie entdeckt haben.

Redakteur am Mikrophon: Thomas Kohlmann
Technik: Michael Springer

WWW-Links