Apple vor EU-Gericht | Podcast Wirtschaft | DW | 17.09.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Apple vor EU-Gericht

Was wird aus geplantem Börsengang der Ölfirma Saudi Aramcon? +++ Indiens Wirtschaft gefährdet durch mögliche Engpässe bei saudischem Öl +++ Kanada hat CO2-Steuer schon eingeführt

Audio anhören 15:54

Apple

Im Streit zwischen Apple und der EU-Kommission um die 13 Milliarden Euro schwere Steuernachzahlung in Irland wird es ernst. Die beiden Seiten treffen am Dienstag und Mittwoch mit ihren Argumenten vor dem EU-Gericht in Luxemburg aufeinander. Im Kern des Streits liegt die Frage, wo Unternehmensgewinne besteuert werden müssen.

Saudi Aramcon

Die Ölpreise haben am Dienstag einen kleinen Teil ihrer starken Aufschläge vom Wochenstart abgegeben. Auslöser war der Angriff auf den Ölriesen Saudi-Arabien vom Wochenende. Doch was ist eigentlich mit dem lange geplanten Börsengang der staatlichen saudischen Ölfirma Saudi Aramco? Es brodelt die Gerüchteküche.

Indien

Durch die Angriffe auf die Ölproduktion in Saudi-Arabien leidet auch die Wirtschat in Indien. Denn Indien importiert über 80 Prozent seines Rohölbedarfs und Saudi-Arabien ist einer der größten Lieferanten. Dabei steckt die größte Volkswirtschaft in Südasien ohnehin in einer Krise.

CO2-Steuer

In Deutschland wird seit langem darüber gestritten - Kanada hat die CO2-Steuer schon eingeführt. Gegen den erbitterten Widerstand von vier Provinzen. Denn bis 2030 will Kanada seine Emissionen gegenüber 2005 um 30 Prozent senken.

Redakteur am Mikrofon: Klaus Ulrich

Hier geht's zu Spotify

Hier abonnieren Sie uns bei Google Podcast

Hier abonnieren Sie uns bei iTunes

WWW-Links