Angelina aus Serbien | Lernerporträts | DW | 18.04.2016
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Angelina aus Serbien

Gern würde Angelina in Berlin leben, wenn es nicht so groß ist, dass man sich verlaufen kann. Das Wort „Sehenswürdigkeiten“ mag sie sehr – aber nicht wegen der vielen Sehenswürdigkeiten in Berlin.

Audio anhören 02:44
Jetzt live
02:44 Min.

Lernerporträt: Angelina aus Serbien - MP3-Mono

Name: Angelina

Land: Serbien

Geburtsjahr: 1999

Beruf: Schülerin

Ich lerne Deutsch, weil …
es sehr nützlich ist – auch für ein Studium in Deutschland.

Mein erster Tag in Deutschland war …
in Bonn im Jahr 2014. Es war sehr interessant. Ich habe die Stadt besichtigt und viele Leute kennengelernt.

Das ist für mich typisch deutsch:
Die Pünktlichkeit.

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Die Kultur und die Menschen sind nicht sehr verschieden. Aber in Deutschland ist es sauberer.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
Weil ich große Städte mag: in Berlin.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Manches in der Grammatik, aber auch eine Unterhaltung zu führen, ist nicht leicht.

Mein deutsches Lieblingswort:
Sehenswürdigkeiten, weil es schwer auszusprechen ist.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsele:
Aus mir unerfindlichem Grund sind „besonders“ sowie „eifersüchtig“ zwei Wörter, die ich manchmal falsch verwende.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Medizin in Berlin zu studieren.

Mein Tipp für andere Deutschlerner:
Regelmäßig lernen, Musik hören, fernsehen und viel lesen.

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Ist Berlin so groß, dass man sich verläuft?

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads