Ali aus Marokko | Lehrerporträts | DW | 01.10.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lehrerporträts

Ali aus Marokko

Ali mag Deutsch unter anderem, weil er die Rechtschreibung als nicht so schwierig empfindet. Er wandert sehr gerne und liebt deshalb den Schwarzwald. Im Rucksack hätte er bestimmt seinen Lieblingsroman.

Audio anhören 02:33
Jetzt live
02:33 Min.

Ali aus Marokko – das Porträt als MP3

Name: Ali

Land: Marokko

Geburtsjahr: 1968

Beruf: Lehrer an einer Hotelfachschule in Agadir

Das mag ich an der deutschen Sprache:
Die Rechtschreibung ist nicht so kompliziert wie in anderen Sprachen. Außerdem ist es etwas ganz Besonderes in unserem Land, wenn man Deutsch kann. Alle sprechen Englisch oder Französisch, aber nicht Deutsch.

Das ist typisch deutsch für mich:
Das Umweltbewusstsein der Leute. In keinem Land der Welt ist man so umweltbewusst wie in Deutschland. Und natürlich gehören auch die Pünktlichkeit und die Sauberkeit dazu.

Meine Lieblingsregion/-stadt in Deutschland:
Der Schwarzwald, weil ich sehr gerne wandere. Das ist die ideale Region zum Wandern.

Mein deutsches Lieblingsbuch:
„Das Parfum“ von Patrick Süskind. Es ist eines der besten literarischen Werke, das ich je gelesen habe.

Mein Lektüretipp für den Deutschunterricht:
Die Märchen der Brüder Grimm im Unterricht einsetzen. Die Geschichten, die da erzählt werden, sind sehr interessant.

Das ist für meine Schüler schwer an der deutschen Sprache:
Die Artikel. Im Französischen und Arabischen gibt es keine Artikel. Die Schüler fragen immer wie man Maskulin, Feminin und Neutrum auseinanderhalten kann. Das ist für mich schwierig zu erklären.

Mein Tipp für einen spannenden Deutschunterricht:
Themen auswählen, die wirklich das Interesse der Schüler erwecken. Dann geben sie sich mehr Mühe, den Unterricht sowie die Sprache zu verstehen.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads