Alborada aus Spanien | Lernerporträts | DW | 26.11.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Alborada aus Spanien

Alborada hält Deutsche für Reiseprofis, die sich sogar an Orten ohne Touristen finden, mag deutsche Weihnachtsmärkte, versteht nicht, warum es trennbare Verben gibt – und weiß: Der Appetit kommt oft beim Essen.

Audio anhören 03:03

Alborada aus Spanien

Name: Alborada

Land: Spanien

Geburtsjahr: 1977

Beruf: Klavierlehrerin

Ich lerne Deutsch, weil …
ich mich für die deutsche Kultur interessiere. Geschichte, Musik und das Land gefallen mir. Deswegen fahre ich auch mindestens einmal im Jahr nach Deutschland.

Mein erster Tag in Deutschland war …
2006 in Nürnberg. Ich war total überrascht, wie sauber die Stadt war und wie freundlich alle waren.

Das ist für mich typisch deutsch:
Weihnachtsmärkte. So schöne wie in Deutschland habe ich sonst nirgendwo gesehen. Außerdem sind Ordnung und die Fähigkeit, organisiert zu sein, für mich auch typisch für Deutsche.

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Deutsche und Spanier genießen das Leben auf ähnliche Weise. Sie mögen es, in Gesellschaft zu sein, auszugehen, gemeinsam zu essen und zu trinken und sich zu unterhalten.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Berlin, weil es so multikulturell ist.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Warum gibt es trennbare Verben? Immer steht das Präfix am Ende und kann dennoch den Sinn des ganzen Satzes verändern. Sehr seltsam.

Mein deutsches Lieblingswort:
Gemütlichkeit“. Die Idee zu diesem Wort gefällt mir und auch, dass es keine genaue Übersetzung in meine Sprache gibt.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsle:
Die beiden Adjektive „angespannt“ und „entspannt“. Sie drücken eigentlich ja Gegensätze aus, aber ich verwechsele trotzdem die Bedeutung.

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
Der Appetit kommt beim Essen.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Ich möchte mit meiner Familie und Freunden alt werden und mit ihnen glücklich sein. Und natürlich gutes Deutsch sprechen.

Mein Tipp für andere Deutschlerner:
Fleißig lernen, jeden Tag üben, deutsches Radio hören und deutsches Fernsehen gucken und nie, nie aufgeben!

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Warum reisen die Deutschen so gerne? Überall gibt es deutsche Touristen, sogar an Orten, wo es normalerweise keinen Tourismus gibt. Sie sind echte Reiseprofis.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads