Abzocken | Wort der Woche | DW | 14.02.2020
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wort der Woche

Abzocken

Zocken kann Spaß machen. Wer jedoch abgezockt wird, hat nichts mehr zu lachen. Das Gegenteil ist der Fall.

Audio anhören 01:19

Abzocken

Die Schuhe, die Ole im Internet kaufen wollte, sahen toll aus. Sie waren sogar viel preiswerter als im Geschäft, wo er sie ursprünglich kaufen wollte. Sofort bestellte er sie und bezahlte. Doch die Schuhe kamen nie bei ihm an. Als er sich bei dem privaten Verkäufer beschweren wollte, stellte er fest, dass dieser nicht mehr aufzufinden war. Ole war auf einen Betrüger hereingefallen; sein Geld war weg. Er wurde abgezockt. Wird jemand abgezockt, wird er hinterlistig um sein Geld (oder anderes Hab und Gut) gebracht. Das Wort ist abgeleitet vom jiddischen Wort „zschocken“, was „spielen“ oder „Glücksspiele machen” bedeutet. Wer zockt, kann gewinnen oder verlieren. Bei jemanden, der abgezockt wird, gibt es nur eins: Er verliert – ganz bestimmt.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads