″Absolut gelungen″: Das neue Eingangsgebäude der Berliner Museumsinsel | Kultur | DW | 13.12.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Schlüsselübergabe

"Absolut gelungen": Das neue Eingangsgebäude der Berliner Museumsinsel

In der neuen James-Simon-Galerie befindet sich künftig der Empfang für die Museumsinsel: Das von Stararchitekt David Chipperfield entworfene Gebäude soll den Besucherservice für die fünf Häuser der Museumsinsel bündeln.

Die Museumsinsel ist ein einmaliges architektonisches Ensemble und zählt zum UNESCO-Welterbe. Auf ihr sind fünf Museen vereint, ein Publikumsmagnet, der jährlich mehr als zwei Millionen Besucher anzieht.

Schlüsselübergabe für die James-Simon-Galerie (picture-alliance/dpa/B. von Jutrczenka)

Zugang zur James-Simon-Galerie auf der Berliner Museumsinsel

Eigentlich hatte das Empfangsgebäude, benannt nach dem jüdischen Mäzen James Simon (1851-1932), bereits 2013 fertig werden sollen. Doch wie so oft bei so ambitionierten Projekten gab es Schwierigkeiten in der Bauphase. So mussten Taucher 1200 Pfähle in den schlammigen Boden treiben, um das Fundament zu sichern. Die Kosten für den Ende 2009 begonnenen Bau verdoppelten sich nahezu von 71 Millionen Euro auf 134 Millionen Euro. Bei Berlinern wird das Haus als "teuerste Garderobe der Welt" verspottet.

Schlüsselübergabe für die James-Simon-Galerie (picture-alliance/dpa/B. von Jutrczenka)

Eingangsbereich der James-Simon-Galerie

Besucherfreundlich

Nun aber ist die neue Galerie fast fertig, und das wurde an diesem Donnerstag im Beisein des Innenministers Horst Seehofer und der Kulturstaatsministerin Monika Grütters gefeiert. Grütters bezeichnete das Gebäude als "absolut gelungen". Was der Architekt David Chipperfield hier geschaffen habe, sei eine großartige Empfangsgeste für alle Besucher der Kulturerbestätte, so die Ministerin kurz vor der Schlüsselübergabe an die Stiftung Preußischer Kulturbesitz, die für die Museumsinsel verantwortlich ist. "Das Haus ist offen, einladend und transparent und verbindet einmal mehr historische Elemente der großen Museumsbauten mit der Ästhetik der Gegenwart".

Schlüsselübergabe für die James-Simon-Galerie (picture-alliance/dpa/B. von Jutrczenka)

Kulturstaatsministerin Monika Grütters bei der Schlüsselübergabe mit Hermann Parzinger, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (links) und Architekt David Chipperfield (rechts)

Die James-Simon-Galerie soll vom nächsten Jahr an den Besucherservice für die fünf Häuser der Museumsinsel bündeln. Es gibt einen zentralen Ticketbereich, ein Café, Garderoben und einen Museumsshop.

sw/pg (dpa, epd)

Video ansehen 02:56
Jetzt live
02:56 Min.

Touristenmagnet Berliner Museumsinsel

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema