19.01.2019 – Langsam gesprochene Nachrichten | Nachrichten | DW | 19.01.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Langsam gesprochene Nachrichten

19.01.2019 – Langsam gesprochene Nachrichten

Trainiere dein Hörverstehen mit den Nachrichten der Deutschen Welle von Samstag – als Text und als verständlich gesprochene Audio-Datei.

Audio anhören 06:30

Nachrichten von Samstag, 19.01.2019 – langsam gesprochen als MP3

Zahlreiche Tote nach Explosion in Mexiko

Bei einer Explosion an einer Benzinleitung in der mexikanischen Stadt Tlahuelilpan sind mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 54 wurden verletzt, wie der Gouverneur des Bundesstaats Hidalgo, Omar Fayad, dem Sender "Foro TV" sagte. Örtlichen Medien zufolge hatten sich zum Zeitpunkt der Detonation mehrere hundert Menschen in der Nähe der Pipeline befunden. Demnach hatte sich an der Leitung zuvor ein Leck gebildet, an dem die Opfer laut Fayad Kraftstoff stehlen wollten. Präsident Andrés Manuel López Obrador rief die Regierung auf, die Menschen in der Region zu unterstützen.

 

Ende der Friedensgespräche mit ELN-Guerilla in Kolumbien

Kolumbiens Präsident Iván Duque sieht derzeit keine Basis für Friedensgespräche mit der Guerillagruppe ELN. Er habe die Haftbefehle gegen zehn ELN-Unterhändler, die an Friedensgesprächen in Kuba teilgenommen hatten, wieder in Kraft gesetzt, teilte Duque mit. Zuvor hatte die Regierung die Guerillagruppe für einen Bombenanschlag auf eine Polizeiakademie in Bogotá verantwortlich gemacht, bei dem 21 Menschen getötet und 68 weitere verletzt worden waren. Die ELN ist die letzte aktive Rebellengruppe des lateinamerikanischen Landes.

 

Sonderermittler Mueller: Bericht über Lügen Trumps enthält Fehler

US-Sonderermittler Robert Mueller hat einen Medienbericht als fehlerhaft zurückgewiesen, demzufolge Präsident Donald Trump seinen Ex-Anwalt Michael Cohen zur Falschaussage vor dem Kongress angestiftet haben soll. Die Darstellung des Onlineportals "Buzzfeed" von Erklärungen, Dokumenten und Zeugenaussagen sei nicht korrekt, teilte ein Mueller-Sprecher mit. Es geschieht selten, dass sich der Ermittler öffentlich über seine Untersuchungen zur Russland-Affäre äußert. Zuvor hatte Trump die Vorwürfe zurückgewiesen. "Buzzfeed" blieb bei seiner Darstellung.

 

Jahrelange Haft für US-Polizisten wegen Schüssen auf schwarzen Teenager

Wegen tödlicher Schüsse auf einen schwarzen Teenager ist ein Ex-Polizist in Chicago zu knapp sieben Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Strafmaß sei angemessen, sagte der zuständige Richter. Dem Täter hatte eine jahrzehntelange Haftstrafe gedroht. Die Familie des Opfers zeigte sich enttäuscht. Der weiße Beamte hatte 16 Mal auf den 17-jährigen Laquan McDonald gefeuert, der mit einem Messer in der Hand vor ihm weglaufen wollte. Der Fall vom Oktober 2014 löste Massenproteste gegen Polizeigewalt und Rassismus aus.

 

Maas bietet Vermittlerrolle im Konflikt im Asowschen Meer an

Bundesaußenminister Heiko Maas hat vorgeschlagen, gemeinsam mit Frankreich Beobachter an das Asowsche Meer nahe der von Russland annektierten ukrainischen Halbinsel Krim zu entsenden. Diese könnten die freie Durchfahrt von Schiffen kontrollieren. Man wolle unter allen Umständen verhindern, dass es einen weiteren Konfliktherd in dieser Region gebe, sagte Maas. Hintergrund ist eine neue Eskalation des Konflikts zwischen Russland und der Ukraine seit Ende November. Die russische Küstenwache hatte in der Meerenge drei Schiffe der ukrainischen Marine festgesetzt und die Besatzung festgenommen.

 

Bayern werden zum BVB-Jäger

Zum Auftakt der Rückrunde der Fußball-Bundesliga hat Bayern München bei der TSG Hoffenheim mit 3:1 gewonnen. Vor 30.000 Zuschauern erzielte Leon Goretzka bereits in der ersten Hälfte die 2:0-Führung, ehe Nico Schulz in der zweiten Halbzeit noch auf 1:2 verkürzen konnte. Robert Lewandoski traf kurz vor dem Abpfiff zum 3:1-Sieg für den Rekordmeister. Mit dem Sieg in Hoffenheim stehen die Bayern nur noch drei Punkte hinter Tabellenführer Borussia Dortmund. Der BVB spielt heute bei RB Leipzig.

 

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema