1. FC Köln trennt sich von Trainer Anfang | Sport-News | DW | 27.04.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

2. Bundesliga

1. FC Köln trennt sich von Trainer Anfang

Drei Spieltage vor Saisonschluss zieht der Tabellenführer der 2. Liga nach zwei Niederlagen in Serie die Reißleine und beurlaubt Trainer Markus Anfang mit sofortiger Wirkung.

Trainer Markus Anfang ist beim Zweitligisten 1. FC Köln trotz der noch immer souveränen Tabellenführung entlassen worden. "Nach intensiver Aufarbeitung der letzten Spiele haben wir uns dazu entschieden, die Zusammenarbeit mit Markus und seinem Team zu beenden. Trotz der nach wie vor guten Ausgangslage gab es einen negativen Trend", wurde FC-Geschäftsführer Armin Veh am Samstagabend in einer Vereinsmitteilung zitiert. In den letzten drei Saisonspielen wird der bisherige U21-Trainer Andre Pawlak auf der Bank sitzen, der mit dem Kölner Nachwuchs in der Regionalliga West zuletzt eine Erfolgsserie hingelegt hatte.

Am Vormittag war das Training der ersten Mannschaft abgesagt worden. WDR, "Express" und "Kicker" hatten daraufhin bereits gemeldet, dass die Entlassung Anfangs beschlossene Sache sei. 

Am Freitag hatte der 1. FC Köln überraschend sein Heimspiel gegen Darmstadt 98 mit 1:2 (0:1) verloren. Erstmals waren auf den Rängen "Anfang raus"-Rufe zu hören gewesen. Sportchef Armin Veh hatte nach dem Spiel zunächst eine Aussage zur Zukunft des Trainers verweigert. Er müsse die Eindrücke "sacken lassen", so Veh: "Ich sage etwas, wenn ich etwas zu sagen habe."

Es war die zweite Niederlage der Kölner in Serie und bereits die achte in dieser Saison. Sollte der Hamburger SV am Sonntag beim 1. FC Union Berlin gewinnen, würde der Vorsprung des FC auf den Tabellenzweiten drei Spieltage vor Saisonschluss auf drei Punkte zusammenschmelzen. 

sn/sw (dpa, sid, WDR)