Überlebenswichtig - Ringen um den Klimaschutz | Podcast Wirtschaft | DW | 17.06.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Überlebenswichtig - Ringen um den Klimaschutz

Von der Klimakonferenz in Bonn, Konflikten beim Klimaschutz und welche Pläne die CDU fürs Klima hat. Außerdem berichten wir von der Luft- und Raumfahrtmesse in Le Bourget und über 5G in Spanien.

Audio anhören 18:16

In Bonn startet am Montag eine internationale Klimakonferenz. Vertreter aus 200 Ländern werden in den kommenden zwei Wochen darüber diskutieren, wie die 2015 in Paris vereinbarten Klimaziele umgesetzt werden können. Das Treffen gilt als wichtige Vorbereitung für den im September in New York geplanten UN-Klimagipfel und für die nächste UN-Klimakonferenz, die im Dezember in Santiago de Chile stattfinden wird.

"Es geht darum, schnell anzufangen"

Auswirkungen des Klimawandels sind bereits zu spüren und die Zeit drängt, trotzdem hat sich die Politik, wenn es um konkrete Maßnahmen geht, bislang nur wenig bewegt. Die Politikökonomin und Generalsekretärin des wissenschaftlichen Beirates der Bundesregierung globale Umweltveränderungen, Maja Göpel, zu den zentralen Konfliktpunkten beim Thema Klima.

CDU setzt auf grünere Politik

Die Freitagsdemonstrationen der Schüler und auch die Ergebnisse der letzten Europa-Wahl haben die deutsche Politik gehörig aufgewirbelt. Wie wichtig das Thema Klima ist und wie sehr die Zeit drängt, ist schon lange bekannt, aber erst jetzt, wo die Bevölkerung sich deutlich für mehr Umwelt- und Klimaschutz ausspricht, setzt auch die Regierungskoalition auf eine grünere Politik. Wie das aussieht, sagt Unionsfraktionsvize der CDU Andreas Jung.

Große Projekte auf der Flugzeugmesse in Le Bourget

Die Initiative ging vom französischen Präsidenten Emmanuel Macron aus. Frankreich und acht weiterer EU-Staaten wollen erreichen, dass Europa bis 2050 klimaneutral wird. Bislang kollidierten Klimaschutz-Maßnahmen allerdings oft mit Industrieinteressen - auch mit denen der Luftfahrtbranche, die sich zurzeit in Le Bourget trifft. Zum Auftakt flog Macron auf die nur 15 Kilometer von Paris entfernte weltgrößte Luft-und Raumfahrtmesse, um der Industrie den Rücken zu stärken. Immerhin soll der neue Flieger des europäischen Airbus-Konzerns umweltfreundlicher werden.

Start von 5G in Spanien

Verzicht ist das eine – zudem könnten neue Technologien helfen, die Erderwärmung zu begrenzen. Für viele Innovationen ist ein schnelles Mobilfunknetz grundlegend. Dafür wurden in Deutschland gerade 5G-Frequenzen versteigert. Auch Vodafone kam zum Zuge. In Spanien ist man bereits etwas weiter, dort führte Vodafone am letzten Freitag 5G ein. Allerdings nicht überall und nicht für jeden.  

 

Technik: Christoph Groove              

Redakteurin am Mikrofon: Insa Wrede

 

Hier abonnieren Sie uns bei iTunes

Hier abonnieren Sie uns bei Google Podcast

Hier gehts zu Spotify

 

WWW-Links