Österreichs Sozialdemokraten vor Führungswechsel | Aktuell Europa | DW | 22.09.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Österreich

Österreichs Sozialdemokraten vor Führungswechsel

Die SPÖ stellt sich neu auf. Die frühere Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner soll den Parteivorsitz der Sozialdemokraten übernehmen. Ihr Vorgänger Christian Kern will bei der Europawahl antreten.

Offiziell will der Vorstand der SPÖ die 47 Jahre alte Ärztin erst am Dienstag nominieren, doch entschied sich die Partei schon vor einer Präsidiumssitzung für sie. Rendi-Wagner sprach vor dem Treffen in Wien von einer "großen Ehre". Es sei nach den turbulenten letzten Tagen wichtig gewesen, die Frage des Parteivorsitzes rasch zu klären. Über ihre Pläne wolle sie erst nach der Bestätigung durch den Parteivorstand sprechen.

Quereinsteigerin

Mit Rendi-Wagner bekommt die SPÖ erstmals eine Frau an der Spitze. Sie wechselte erst vor rund eineinhalb Jahren in die Politik.

Österreich Parlamentswahl Christian Kern ernst (Reuters/L. Foeger)

Auf dem Weg nach Brüssel: SPÖ-Chef Christian Kern

SPÖ-Chef Christian Kern hatte vergangene Woche überraschend seinen Rücktritt angekündigt. Er will als Spitzenkandidat der SPÖ bei der Europawahl im Mai 2019 antreten. Er war seit Mai 2016 im Amt und blieb bis Dezember 2017 Regierungschef. Nach der Wahlniederlage wurde er Oppositionsführer, der Konservative Sebastian Kurz (ÖVP) wurde Kanzler.

cgn/kle (dpa, rtr)

Die Redaktion empfiehlt