Ölkatastrophe vor Borneo | Wirtschaft | DW | 05.04.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Erdöl

Ölkatastrophe vor Borneo

Vor der Ostküste der Insel Borneo breitet sich ein Ölteppich aus, der sich bereits über zwölf Quadratkilometer erstreckt. Ursache ist laut Polizei ein Leck in einer Pipeline. Behörden riefen den Notstand aus.

Indonesien Ölteppich in Borneo (Getty Images/AFP/Aridjwana)

Arbeiter versuchen im Hafen von Balikpapan, den Ölteppich zu beseitigen

Seit dem Wochenende starben durch den Ölteppich mindestens fünf Menschen. Es handelt sich um Fischer, die umkamen, als sich das Öl auf See entzündete. Der Ölteppich breitet sich vor der Hafenstadt Balikpapan aus, die zu Indonesien gehört. Das Öl trat offenbar aus einer beschädigten Pipeline des staatlichen Energiekonzerns Pertamina aus, wie die indonesische Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Ursache werde derzeit noch untersucht, hieß es.

Über dem Wasser stand eine riesige schwarze Rauchwolke. In der Bucht von Balikpapan gibt es eine große Raffinerie, die von Pertamina betrieben wird. Ein Vertreter der Stadtverwaltung von Balikpapan sagte, man habe wegen des Ölteppichs  den Ausnahmezustand ausgerufen. "In der ganzen Bucht riecht es wie in einer Tankstelle." Man habe Anwohner und Arbeiter gewarnt, Zigaretten anzuzünden.

Indonesien Benzin Tankwagen von Pertamina in Jakarta (A. Berry/AFP/Getty Images)

Tanklaster des Staatskonzerns Pertamina

Übelkeit und Erbrechen

Die indonesische Umweltministerin Siti Nurbaya Bakar sagte, der Schaden für die Umwelt werde noch abgeschätzt. Mittels einer Barriere und hunderter Hilfskräfte soll eine weitere Ausbreitung im Meer verhindert werden. Bislang seien knapp 70 Kubikmeter Öl entfernt worden, erklärte die Umweltministerin. Man habe Pertamina gebeten, die Säuberung von Bereichen nahe Wohngebieten vorzuziehen, hieß es weiter. Viele Leute in der Gegend hatten über Übelkeit und Erbrechen geklagt, erklärte ein Vertreter der Umweltorganisation Walhi. 

Mit einer Fläche von mehr als 750 000 Quadratkilometern ist Borneo die drittgrößte Insel der Welt. Der größte Teil gehört zu Indonesien. Auf der Insel liegt aber auch der Staat Brunei. Andere Teile gehören zu Malaysia.

ar/hb (dpa, rtr, afp)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema