Antenne DEUTSCH/LAND 2008 | Kontakt | DW | 06.03.2008
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kontakt

Antenne DEUTSCH/LAND 2008

Ein Fortbildungsprogramm für Radiojournalistinnen und -journalisten

Symbolbild Presse Fernsehen Internet Journalismus

Landesanstalt für Medien

Nordrhein-Westfalen (LfM)

Goethe-Institut

Düsseldorf

Goethe-Institut

Zentralverwaltung

München Bereich 313

www.lfm-nrw.de www.goethe.de

In Zusammenarbeit mit dem

Auswärtigen Amt

Zielgruppe:

Hörfunkjournalistinnen und -journalisten aus Mittel-, Südost- und Osteuropa sowie Zentralasien, insbesondere Kooperationspartner der dortigen Goethe-Institute und des Auswärtigen Amtes:

Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Estland, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Kosovo, Kroatien, Lettland, Litauen, Mazedonien, Montenegro, Polen, Republik Moldau, Republik Serbien, Rumänien, Russland, Slowakei, Slowenien, Tadschikistan, Tschechische Republik, Turkmenistan, Ukraine, Ungarn und Usbekistan.

Ziele des Programms:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen

- ihre Kenntnisse der deutschen Sprache auf ihre professionellen Bedürfnisse hin erweitern

- den privaten Lokalfunk in Nordrhein-Westfalen kennen lernen

- Kenntnisse über das private und öffentlich-rechtliche Hörfunksystem in NRW erwerben

- an der Deutschen Hörfunkakademie in Oberhausen u.a. in der digitalen Hörfunkproduktion geschult werden

- berufsrelevante deutschlandkundliche Informationen erwerben

- professionelle Kontakte zu deutschen Ansprechpartnern herstellen

Voraussetzungen:

- Voraussetzung für die Bewerbung ist ausreichende Berufspraxis: eine mindestens einjährige Berufspraxis in einer Hörfunkredaktion und/oder feste bzw. freie Mitarbeit mit großem Interesse an lokaler Berichterstattung, Kultur, politischen Themen

- gute Deutschkenntnisse; Niveau: B2 Mittelstufenniveau

- Alter: zwischen 21 und 39 Jahren

- Eine kurze Beschreibung Ihrer aktuellen Tätigkeit und Ihrer Motivation für die Bewerbung bei Antenne Deutsch/Land sowie Informationen über den Hörfunksender, für den Sie (hauptsächlich) tätig sind (Zielgruppe, Reichweite, Format, Programm, öffentlich-rechtlicher Sender oder privater Sender etc.), sollten zusammen mit der Bewerbung eingereicht werden.

- Erwartet wird ein vorproduziertes Radioporträt mit O-Ton und deutscher Moderation über Ihren aktuellen Arbeits-, Moderations-, Redakteursalltag. Das Porträt sollte eine Darstellung des Sendeformats (z.B. Jingles, Trailer, Beiträge, Nachrichten, Musikfarbe) beinhalten. Es muss zu Beginn des Seminars auf CD oder Kassette vorliegen (max. 10 Minuten).

- Sie sollten zusätzlich eine CD mit Musik mitbringen, die charakteristisch für Ihren Sender ist.

- Eine kurze Erklärung von Ihnen, warum Sie geeignet sind, an dem Projekt teilzunehmen.

Stipendium/Programmplan :

Das Programm findet statt von Montag, 20. Oktober 2008 (Anreise) bis Samstag, 15. November 2008 (Abreise) und gliedert sich wie folgt:

1. Programmphase I (21.10. – 30.10.2008)

Seminar „Medien und Mediensprache Deutsch“,

Goethe-Institut Düsseldorf / LfM

2. Programmphase II (31.10. – 3.11.2008)

Berlin: u. a. Besuch Auswärtiges Amt, Radiosender in Berlin

3. Programmphase III (4.11. – 10.11.2008)

Deutsche Hörfunkakademie Oberhausen

4. Programmphase IV (11.11. – 13.11.2008)

Kurzpraktikum bei einem Lokalsender

5. Programmphase V (14.11.2008)

Evaluation/ Abschluss in Düsseldorf

(Änderungen im Programm vorbehalten)

Teilnehmerzahl:

max. zehn Personen

Leistungen:

Die Projektkosten werden finanziert von der LfM, dem Goethe Institut sowie

dem Auswärtigen Amt und beinhalten:

- Sprachkursgebühr sowie –materialien;

- Unterbringung (z. T. Doppelzimmer) und Frühstück;- Zuschuss zur Verpflegung;

- Reisekostenzuschuss: Flug-(economy)/Bus-/Bahnticket bis und ab Düsseldorf.

Die Flugbuchung erfolgt über das Goethe-Institut in Ihrem Land (Reisekostenübernahme nach Reisekostenverordnung des Goethe-Instituts).

- Bitte beachten: Das Goethe-Institut übernimmt die Anreise per Flugzeug nicht von allen Ländern aus. Bitte vorher abklären, ob nur Anreisekosten per

Bahn übernommen werden.

- Krankenversicherung

- Rahmenprogramm

Anmerkung:

- Erkundigen Sie sich schon jetzt nach den Visavoraussetzungen!

- Eine finanzielle Eigenleistung für Verpflegung, Taschengeld, Fahrkarten und sonstige persönliche Ausgaben sollte von Ihnen einkalkuliert werden.

Bewerbung:

Bitte reichen Sie Ihren Antrag beim Goethe-Institut in Ihrem Land ein und lassen Sie dort Ihre Sprachkenntnisse bestätigen. Das Goethe-Institut oder Sie selbst schicken dann den Antrag per Brief oder E-Mail an die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM). Wenn es in Ihrem Land kein Goethe-Institut gibt, wenden Sie sich bitte an das Pressereferat der dortigen Deutschen Botschaft oder des Deutschen Konsulats.

Bewerbungsschluss:

Der Antrag muss bis zum 01. August 2008 per E-Mail oder per Brief bei der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) eingegangen sein.

Auswahl:

Die Auswahl der Teilnehmer treffen die LfM und das Goethe-Institut in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt.

Benachrichtigung der Teilnehmer erfolgt bis

Ende August/Anfang September 2008.

Ansprechpartner:

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM):

Dr. Peter Widlok

Zollhof 2, D 40221 Düsseldorf

Tel. + 49 (0) 211 77007 141

E-Mail: atd@lfm-nrw.de

Goethe-Institut Düsseldorf:

Heidi Trappmann--Klönne<

Immermannstraße 65 b

D 40210 Düsseldorf

Tel. + 49 (0) 211 99 29 90;

Fax: +49 (0) 211 77 10 84

E-Mail: duesseldorfIL@goethe.de

E-Mail: kloenne@cityweb.de

Weitere Informationen sowie die Abschlussberichte zu den Förderprojekten „Antenne Deutsch/Land“ (1999-2007) finden Sie unter

http://www.lfm-nrw.de/hoerfunk/foerderprojekte.php3