卡尔扎伊:北约打击塔利班缺乏合理战略 | 德国之声 来自德国 介绍德国 | DW | 02.04.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

新闻广角

卡尔扎伊:北约打击塔利班缺乏合理战略

ARCHIV: Der Praesident Afghanistans, Hamid Karzai, laechelt in Arlington vor dem scheidenden US-Verteidigungsminister Leon Panetta (Foto vom 10.01.13). Panetta hat sich nach einem Gespraech mit dem afghanischen Praesidenten Hamid Karsai zuversichtlich gezeigt, dass Washington der Regierung in Kabul auch nach dem Abzug der internationalen Kampftruppen zur Seite stehen wird. Es habe sehr gute Fortschritte bei Schluesselfragen gegeben, die die Grundlage für eine weitere Unterstuetzung der USA nach dem Ende der Kampfeinsaetze 2014 bilden, sagte der Pentagon-Chef nach dem Treffen mit Karsai am Donnerstag (10.01.13). (zu dapd-Text) Foto: Evan Vucci/AP/dapd

USA Afghanistan Präsident Hamid Karsai in Washington bei Leon Panetta

阿富汗总统卡尔扎伊对北约在该国的军事行动提出了激烈的批评。他在接受《南德意志报》采访时指出,打击塔利班组织的斗争缺乏合理的战略,西方国家部队没有摧毁恐怖分子的后方大本营,也没有打击他们的训练营地。其实问题的根源在于阿富汗的邻国巴基斯坦,而北约却没有重视这一点。2014年,北约在阿富汗的军事使命将正式结束,同年卡尔扎伊的总统任期也将结束。根据宪法,他将不能再度参选。卡尔扎伊呼吁塔利班放下武器,参与该国的政治构建进程,塔利班组织首领奥马尔(Mullah Omar)甚至可以参加2014年的总统竞选,给阿富汗人民一个机会,去用选票来表达对其支持或者反对。