1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Mission Berlin - Zemlja i ljudi

14 Die Spree, die Havel und die Seen

"Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein, und dann nischt wie raus nach Wannsee..." Dieses Lied war 1951 sehr bekannt: Es war ein Schlager! Es erzählt von einem der vielen Seen, die rund um Berlin sind.

Der Strand am Wannsee, viele Strandbesucher und Strandkörbe

Urlaub vor den Toren der Hauptstadt: Der Wannsee im Sommer

Mit der S-Bahn können Sie vom Stadtzentrum zu den meisten Seen von Berlin fahren. Eine Fahrt vom Zentrum zum Wannsee dauert nur 20 Minuten. Also fahren Sie raus! Außerhalb der Stadt sind Sie dann in einer grünen Oase: Sie vergessen den Lärm der Großstadt und die Auspuffgase der stinkenden Autos.

In den Seen können Sie natürlich schwimmen. Sie können aber auch rudern, segeln, angeln und surfen. Abends sitzen die Berliner an den Ufern der Seen zusammen. Sie grillen Fleisch und Fisch. Viele übernachten auf dem Campingplatz: Sie schlafen im Zelt. Lesen Sie unbedingt die Schilder an den Seen. Manchmal ist Baden verboten! Ein Schild mit den Buchstaben "FKK" (Freikörperkultur) bedeutet, dass die Leute hier nur nackt schwimmen können. Nach einem Tag an einem Berliner See möchten viele nicht mehr in die Stadt zurückkommen!

Ein schwimmender Swimmingpool auf der Spree

Das Badeschiff ist ein Swimmingpool auf der Spree

Auch in der Innenstadt gibt es viel Wasser: Die Flüsse Havel und Spree fließen durch Berlin. Deswegen kann man diese Stadt auch auf einem Schiff erleben. Mit Bootsfahrten können die Besucher Berlins Sehenswürdigkeiten entdecken. Und sie können berühmte Berliner Brücken sehr nah kennenlernen: zum Beispiel die Jannowitzbrücke, die Schlossbrücke und die Oberbaumbrücke.

Eine kleine Bootsfahrt dauert ungefähr zwei Stunden, manchmal mehr, manchmal weniger. Wenn Sie Zeit haben, können Sie auch in acht Stunden um ganz Berlin herumfahren. Liebhaber und Romantiker können eine Mondscheinfahrt buchen – nachts, wenn der Mond scheint. Die Seen und Flüsse sind nicht nur im Sommer attraktiv. Im kalten Berliner Winter, wenn die Seen gefroren sind, können Sie Schlittschuh fahren. Und noch etwas: Waren Sie schon mal in der Sauna? Auf der Spree öffnet auch im Winter eine schwimmende Saunalandschaft ihre Türen.

DW.COM