1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Mission Berlin - Dialoge

Mission Berlin 07 – Der unbekannte Feind

Anna entkommt den Motorradfahrern, indem sie in ein Varieté-Theater flüchtet. Dort trifft sie Heidrun und erfährt von Kommissar Ogur, dass RATAVA hinter ihr her ist. Aber was wollen RATAVA und die Frau in Rot von Anna?

SITUATION 1: Das verlorene Portemonnaie

JUNGER MANN: Hallo! Sie da!

ANNA: Oh no…

JUNGER MANN: Warten Sie doch!

ANNA: Someone´s running after me again?

JUNGER MANN: Halt! Warten Sie! Hallo! Hier, Ihr Portemonnaie.

ANNA: Oh mein Portemonnaie!

JUNGER MANN: Das haben Sie vor der Geisterbahn verloren. Ich habe Sie überall gesucht.

ANNA: Danke.

JUNGER MANN: Haben Sie Zeit für einen Kaffee?

Ich heiße Harry. Und Sie?

ANNA: I think he´s trying to chat me up. It´s a shame. It´s not quite the moment for… ehm ich verstehe… nicht.

JUNGER MANN: Ach, Sie sind nicht von hier? Woher kommen Sie denn?

ANNA: Auf Wiedersehen!

JUNGER MANN: Schade. Darf ich Ihnen ein Kompliment machen? Sie haben schöne Augen. Wunderschöne Augen. Tschüss.

ANNA: Wunderschöne Augen? It´s really annoying not to be able to understand a word when someone´s being really nice.


SITUATION 2: Im Theater

HEIDRUN DREI: Schnell, Anna! Wir müssen weg von hier!... Kommissar Ogur, Sie?

OGUR: Ja, ich, Frau Drei! Guten Tag! Spielen Sie ruhig weiter! Ich möchte Sie nicht stören.

HEIDRUN DREI: Sie stören mich nicht, Herr Kommissar. Sie entschuldigen, ich muss jetzt gehen.

OGUR: Einen Moment, bitte! Ich suche eine junge Dame.

HEIDRUN DREI: Tut mir leid. Auf Wiedersehen!

OGUR: Anna!… Ich weiß, dass Sie hier sind… Anna, Sie sind in Gefahr. RATAVA sucht Sie. Schnell, Sie müssen weg von hier!

DW.COM