1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Mission Berlin - Land und Leute

06 Kudamm, KaDeWe und Gedächtniskirche

Seit Berlin nicht mehr geteilt ist, kann es nur ein Zentrum geben, und das liegt im Ostteil der Stadt. Doch ein Besuch im ehemaligen Stadtzentrum von West-Berlin lohnt sich immer noch.

Breitscheidplatz mit Kurfürstendamm und Gedächtniskirche

Breitscheidplatz mit Kurfürstendamm und Gedächtniskirche

Hier war früher das Zentrum des westlichen Teils von Berlin: am Kurfürstendamm. Die Berliner nennen diese lange Straße nur den "Kudamm". Der Kudamm ist 3,5 Kilometer lang. Hier gibt es viele Geschäfte. Früher war es sehr teuer, auf dem Kudamm einzukaufen. Über viele Jahre war er eine sehr bekannte Flaniermeile in Europa. Der Kudamm ist ein Symbol für Wohlstand und Luxus und ein bunter Boulevard für Unterhaltung, Geschäfte und Firmen.

In diesem Stadtteil steht auch das berühmte Kaufhaus des Westens, das KaDeWe. Es ist eines der größten Kaufhäuser Europas. Es hat sieben Etagen. Besonders bekannt ist die sechste Etage. Das ist die Delikatessen-Etage: Feinschmecker finden da besonders feine und köstliche Speisen, und alle Zutaten zum Kochen. Hier kann man nicht nur einkaufen, sondern auch essen. 2007 wurde das KaDeWe hundert Jahre alt.

Heute hat sich der Kudamm verändert. Er ist nicht mehr wie früher. Nach der Wende ist das neue Zentrum von Berlin im Stadtteil Mitte. Viele Geschäfte auf dem Kudamm haben geschlossen. Aber es gibt immer viel zu sehen: Gehen Sie in die kleinen Nebenstraßen! Dort finden Sie noch ausgefallene Geschäfte und Edelboutiquen.

Goldenes Kruzifix auf blauen Glasbausteinen

Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

Auch das Theater des Westens befindet sich am Kudamm und natürlich die Gedächtniskirche (1895): Der richtige Name ist: Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, aber alle nennen sie nur Gedächtniskirche. Im Zweiten Weltkrieg, 1943, wird die Kirche durch Bomben zerstört. Nach dem Krieg gibt es eine große Diskussion: Soll die Kirche wiederaufgebaut werden? Oder soll man sie ganz abreißen? Ganz Berlin diskutiert mit, alle Leute sagen ihre Meinung. Schließlich findet man eine Lösung.

Der Turm der Kirche bleibt stehen. Er ist 68 Meter hoch und erinnert an die Bombardierung Berlins. Deswegen wird er nicht restauriert, sondern er bleibt eine Ruine. Neben dem Turm entsteht ein neues, modernes Kirchenhaus mit viel buntem Glas. Wenn man in der Kirche steht, sieht die Luft blau aus. Nach der Besichtigung der Gedächtniskirche können Sie einen Kaffee im berühmten Café Kranzler trinken. Aber Achtung! Hier ist es nicht billig!

ΣΑΣ ΠΡΟΤΕΙΝΟΥΜΕ

Εξωτερικοί σύνδεσμοι