1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Europa

Zwillinge im Fürstenhaus von Monaco geboren

Die Zwillinge von Fürst Albert II. von Monaco und seiner Frau Charlène haben das Licht der Welt erblickt - Gabrielle und Jacques. Damit steht die Thronfolge im Fürstentum fest.

Der Palast in Monaco gab die Geburt eines Jungen und eines Mädchens bekannt. Beiden gehe es "gut", genauso wie ihrer Mutter, hieß es in einer Mitteilung. Die Thronfolge im Fürstentum steht damit nun auch fest: Der kleine Jacques ist der Kronprinz. Tatsächlich wurde Jacques Honoré Rainier zwei Minuten nach seiner Schwester Gabriella Thérèse Marie geboren. Dennoch steht ihm nun die Thronfolge zu.

21 Salutschüsse für jedes Baby

Die Geburt der Zwillinge erfolgte im Hospitalzentrum Princesse-Grace von Monaco. Den Monegassen wurde sie durch 42 Salutschüsse - 21 für jedes Baby - verkündet. Für die 36-jährige Charlène ist es die erste Geburt. Der Fürst ist bereits Vater von zwei Kindern aus früheren Liebschaften. Diese beiden Kinder, die Albert anerkannt hat, scheiden aber für die Thronfolge aus, weil sie unehelich geboren wurden. Der 56-jährige Albert hatte die 20 Jahre jüngere, südafrikanische Weltklasse-Schwimmerin im Juli 2011 geheiratet. Seitdem wartete das Fürstentum auf Nachwuchs.

Angenehme Überraschung für den Fürsten

Albert II. hatte unlängst in einem Interview versichert, dass er das Geschlecht der Zwillinge nicht kenne. Es gebe nicht oft im Leben die Möglichkeit "so angenehmer Überraschungen", sagte er in einem Zeitungsinterview. Er machte aber deutlich, wie die Thronfolge geregelt ist: "Wenn es ein Junge und ein Mädchen werden, dann wird es der Junge."

uh/gmf (dpa,afp)