1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Zweiter Tagessieg für Fabio Aru

Der italienische Radprofi Fabio Aru vom Team Astana gewinnt die 19. Etappe des Giro d’Italia mit souveränem Vorsprung. Sein zweiter Etappensieg macht ihn zum ersten Verfolger des Gesamtwertungsführenden Contador.

Mit einem souveränen Vorsprung von 28 Sekunden hat der italienische Radprofi Fabio Aru die 19. Etappe des Giro d'Italia gewonnen. Auf dem 236 Kilometer langen Teilstück von Gravellona Toce zur Bergankunft nach Cervinia setzte sich der Astana-Fahrer gegen seinen ersten Verfolger Ryder Hesjedal aus Kanada durch. Als Dritter erreichte der Kolumbianer Rigoberto Uran das Ziel.

Aru ist nach seinem insgesamt zweiten Etappensieg beim Giro nun Zweiter im Gesamtklassement. Der 24-Jährige verdrängte den Spanier Mikel Landa auf Rang drei.

Contador nicht mehr aufzuhalten

Alberto Contador konnte seine Führungsposition im Rosa Trikot auch auf der 19. Etappe erfolgreich verteidigen. Der spanische Radprofi vom Team Tinkoff-Saxo kam mit der Verfolgergruppe als Sechster ins Ziel und kann wohl nur noch von einem Defekt oder einem plötzlichen Leistungseinbruch von der Spitze verdrängt werden.

Für Contador wäre es der zweite Gesamtsieg nach 2008, auch 2011 hatte er die Italien-Rundfahrt gewonnen, der Titel war ihm aber aufgrund einer Dopingsperre aberkannt worden. Er geht mit einem Vorsprung von 4:37 Minuten auf Aru in die 20. Etappe, die das Feld am Samstag über 199 Kilometer von Saint-Vincent nach Sestiere führt. Es ist zugleich die letzte Bergankunft der diesjährigen Rundfahrt, die am Sonntag mit dem 185 Kilometer langen Schlussstück von Turin nach Mailand endet.

pjr/jk (sid, dpa)