1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Zwei Verträge bei Merkel-Besuch in China

Beim Besuch von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in Peking sind am Montag statt der früher bei solche n Gelegenheiten üblichen "Vertragsflut" nur zwei Wirtschaftsabkommen unterzeichnet worden. Dennoch ist die deutsche Wirtschaft mit der Entwicklung des China-Geschäfts zufrieden. Im Beisein von Merkel und Chinas Regierungschef Wen Jiabao unterzeichnete nur ThyssenKrupp bei einer Zeremonie in der Großen Halle des Volkes ein Abkommen über die Fertigung von Kurbelwellen in der Nähe von Nanjing mit einem Umfang von rund 150 Millionen Euro. Am Rande des Besuches der Kanzlerin unterschrieb ferner noch die Flugz eugleasingfirma Windrose Air eine Kooperation mit Deer Jet, einer Tochterfirma der chinesischen Hainan Airlines, die im Geschäft mit privaten Charterflügen tätig ist. Die Unternehmen wollen wechselseitig jeweils im anderen Land als Repräsentanten des anderen auftreten und sich gegenseitig unterstützen, hieß es.