1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Zwei-Sterne-Köchin Douce Steiner

Frauen können Bundeskanzlerin werden, auch Ministerpräsidentin, aber Spitzenköchin? Und auch noch zwei Sterne von den strengen Guide Michelin-Testern bekommen? Douce Steiner hat es geschafft. Sie ist Deutschlands einzige Zwei-Sterne-Köchin.

Video ansehen 04:17

Douce Steiner, ist 1971 geboren, Mutter Französin, Vater Deutscher. Sie ist staatlich geprüfte Gastronomin und Küchenmeisterin. Nach der Lehre bei ihrem Vater, Zwei-Sterne-Koch Hans-Paul Steiner, und Wanderjahren, die sie auch zu Georges Blanc ins französische Vonnas, zu Fritz Schilling in die "Schweizer Stuben" in Wertheim, und zu Harald Wohlfahrt in die "Schwarzwaldstube" in Tonbach führten, leitet sie seit 1998 mit ihrem Mann Udo Weiler die Küche des Hotel-Restaurants "Hirschen" im badischen Sulzburg. Der Vater zog sich peu à peu aus dem Küchengeschäft zurück. Seit 2008 hat sie die Gesamtverantwortung für das gesamte Haus. Die 41-jährige hat dabei die zwei erkochten Sterne ihres Vaters automatisch mitgeerbt. Dies hat den strengen Testern vom Guide Michelin jedoch nicht gefallen, sie nahmen ihr 2009 einen Stern wieder weg. Das hat die Ehrgeizige sehr getroffen, dann aber erkannte sie die Chance, in der Niederlage ihren eigenen Weg einzuschlagen. Der zweite Stern (Guide Michelin 2013) ist nun selbst erarbeitet und nicht geerbt. Zwei Kochbücher hat Douce Steiner geschrieben, das erste Kochbuch Cuisine Douce - Sterneküche für Hobbyköche war auch "Kochbuch des Jahres". "Meine leichte Küche" erschien 2011. Im Frühjahr 2013 erscheint das dritte Buch "Meine süße Küche: Cuisine Douce".