1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Zwei Europameister unter sich

Das erste Spiel am zweiten Spieltag bestreiten die Niederlande und Dänemark. Die beiden Gruppengegner der deutschen Elf haben zwar Bundesligaspieler im Kader, spielen werden die aber nicht unbedingt.

Wenn heute in Charkiw der Europameister von 1988 und der Titelträger von 1992 aufeinandertreffen, hat eine solche Begegnung eine besondere Qualität. Dieses erste Spiel der "deutschen" Gruppe B wird um 18:00 Uhr MESZ angepfiffen. Während die Dänen nicht mehr so stark einzuschätzen sind wie das "Danish Dynamite", das vor zwanzig Jahren Deutschland im Finale geschlagen hat, sind die Niederländer einer der großen Turnierfavoriten.

Die "Elftal", die vom ehemaligen Borussia-Dortmund-Trainer Bert van Marwijk gecoacht werden, kommen als aktueller Vize-Weltmeister in die Ukraine. Beim letzten Europaturnier waren sie im Viertelfinale an den starken Russen gescheitert. Die Niederländer sind in der Offensive so gut besetzt wie kaum eine andere Mannschaft im Wettbewerb. Da können sie es sich leisten, den Torschützenkönig der Bundesliga, Klaas Jan Huntelaar von Schalke 04, auf die Bank zu setzen. Für ihn wird der beste Torschütze der englischen Premier-League, Robin van Persie, in der Anfangself stehen.

Finale der EM 1992 in Schweden: Kim Vilfort schiesst das 2:0 gegen Deutschland

Schweden 1992: Dänemark schlägt Deutschland im Finale 2:0 und wird Europameister

Die Orangeroten, bei denen der Münchner Arjen Robben und Ibrahim Afellay von Barcelona eine extrem starke Flügelzange bilden, haben allerdings Probleme in der Abwehr, die nicht unbedingt höchsten Ansprüchen genügt. Erschwerend kommt hinzu, dass Joris Matthijsen, früher beim Hamburger SV unter Vertrag, wegen einer Verletzung ausfällt.

Der Trainer ist der Star

Schwerer einzuschätzen als die Niederländer sind ihre Gegner aus Dänemark. Das Team wird vom ehemaligen Kölner Spieler und Trainer Morten Olsen betreut. Der Trainer, der in der Nähe von Brüssel lebt, ist der eigentliche Star der Mannschaft, in der fast alle Profis ihr Geld im Ausland verdienen. Das war bei dänischen Mannschaften immer der Fall, weil das Niveau in der heimischen Liga nicht so hoch ist und sie im Vergleich zu den großen Ligen Westeuropas finanziell nicht mithalten kann.

Olsen ist ein akribischer Arbeiter, dem nachgesagt wir, er wisse alles, was man über Fußball, speziell über die Mannschaft des nächsten Gegners, überhaupt wissen kann. Er wird sein Team auf den schnellen, technisch hervorragenden Fußball der Niederländer einstellen und auf die Auslandserfahrung seiner Profis vertrauen. Fünf von ihnen spielen in der ersten niederländischen Liga und kennen einige ihrer Gegenspieler daher bestens.