1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Deutschland

Zustrom von Asylbewerbern hält an

Auch in diesem Jahr registrieren die zuständigen Behörden eine deutliche Zunahme der Asylverfahren. Die meisten Antragsteller stammen aus Syrien, Kosovo und Serbien.

Insgesamt 25.042 Anträge sind beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge im Januar dieses Jahres gestellt worden. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat ist das eine Zunahme von 73 Prozent, wie das Bundesinnenministerium in Berlin mitteilte. Dasvon stellten 21.679 Menschen einen Erstantrag, 3363 einen Folgeantrag auf Asyl. Bei den Erstanträgen registrierten die Behörden einen Anstieg um 27 Prozent binnen eines Monats.

Mehr Antragsteller aus Syrien, Albanien und Kosovo

Hauptherkunftsland der Antragsteller im Januar war Syrien. 5530 Flüchtlinge von dort hoffen jetzt auf eine Bleibe in Deutschland. Deutlich zugelegt hat auch die Zahl der Flüchtlinge aus dem Kosovo und aus Albanien. Aus dem Kosovo kamen 3630 Menschen, aus Albanien 1648. Die Zahl der Antragsteller aus Serbien war mit 3328 weitgehend stabil.

Im vergangenen Jahr hatte Deutschland mit knapp 203.000 Anträgen die dritthöchste Asylbewerberzahl seit Bestehen der Bundesrepublik und damit mehr als jeder andere EU-Staat. Noch höher waren die Asylbewerberzahlen zuletzt nur Anfang der 1990er Jahre.


bri/cr/se (afp, rtr, kna epd)