1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Zuschauer-Tod nach Unfall auf dem Nürburgring

Ein Rennauto ist bei einem Langstrecken-Rennen auf dem Nürburgring in die Zuschauermenge geflogen. Ein Besucher kam dabei ums Leben, mehrere Verletzte werden in Krankenhäusern versorgt.

Dem Zuschauer konnte trotz aller Rettungsmaßnahmen nicht mehr geholfen werden. Er starb im medizinischen Zentrum an der Rennstrecke. Das bestätigten der Veranstalter und die Polizei in Adenau. Mehrere Verletzte wurden in umliegende Krankenhäuser in der Eifel gebracht.

Der Unfall ereignete sich beim Auftaktrennen zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf der Nordschleife der Rennstrecke. Am Steuer des verunglückten Nissan GT3 saß nach Informationen der Fachportale motorsport-total.com und auto-motor-und-sport.de der Brite Jann Mardenborough. Unklar ist, warum sein Fahrzeug von der Strecke abgekommen ist.

Rennen abgebrochen

Das Rennen wurde sofort gestoppt und nicht wieder gestartet. Bei dem Rennen waren auch der amtierende DTM-Champion Marco Wittmann und Philipp Eng, der Meister des Porsche Carrera Cup Deutschland, als Gastfahrer am Start.

Die Nordschleife auf dem Nürburgring (Foto: dpa)

Der Unfall ereignete sich auf der legendären Nordschleife der Rennstrecke

Zuletzt hatte im Sommer 2013 der Tod eines Rennfahrers die deutsche Langstreckenmeisterschaft (VLN) auf dem Nürburgring überschattet. Ein 55 Jahre alter Opel-Pilot war am Steuer nach einem Herzinfarkt gestorben.

nem/kle (afp, dpa, SID)

Die Redaktion empfiehlt