1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Politik

Zur Person: Ralph Nader

default

Der Verbraucheranwalt, Umweltschützer, Autor und Politiker Ralph Nader wurde 1934 in Winsted, Connecticut, geboren. Er studierte Jura an den Eliteuniversitäten Princeton und Harvard.

Anfang der 1960er-Jahre begann Nader sich im Verbraucherschutz zu engagieren. Sein 1965 erschienenes Buch "Unsafe at Any Speed" (Deutsch: "Unsicher bei jeder Geschwindigkeit"), das der Autoindustrie vorwarf, gefährliche Wagen zu produzieren, schlug wie eine Bombe ein und machte Nader mit einem Schlag berühmt. Die Autoindustrie musste Milliarden in die Verbesserung der Sicherheit investieren.

In den folgenden Jahren wandte Nader sein Engagement gegen das amerikanische Regierungssystem im allgemeinen und - mit zunehmender Intensität - gegen die Macht der multinationalen Konzerne. Er gründete mehrere Dutzend Verbraucherschutz-Organisationen und gilt als Pionier der Produkthaftung, die seit Mitte der 1980er-Jahre zu teilweise als aberwitzig empfundenen Erstattungssummen in Millionenhöhe führt.

1990 zählte das US-Magazin "Life" Nader zu den 100 einflussreichsten Amerikanern. 1996 zog er erstmals als Präsidentschaftskandidat der "Green Party" in den Wahlkampf und holte mit einem vergleichsweise minimalen Budget knapp ein Prozent der Wählerstimmen für die US-Grünen.

Im Jahr 2000 trat Nader erneut als Präsidentschaftskandidat der Grünen an. Hauptwahlkampfthemen waren der Umweltschutz und die Ungerechtigkeiten des Wirtschaftssystems. Den heftigen Vorhaltungen aus dem demokratischen Lager, nach denen er schuld gewesen sei an der äußerst knappen Niederlage ihres Kandidaten Al Gore, entgegnete Nader, er "kämpfe nicht um die Präsidentschaft, um einen anderen in das Amt zu befördern". (sams)

WWW-Links