Zum Tour-Start: 10 überraschende Fakten zu Nena | Musik | DW | 07.05.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Zum Tour-Start: 10 überraschende Fakten zu Nena

Nena ist eine der erfolgreichsten deutschen Sängerinnen und startet pünktlich zum 40. Bühnenjubiläum ihre "Nichts versäumt"-Tour. Wussten Sie eigentlich, dass Nena auch rappen kann? Dies und mehr in unserer Galerie.

Ich hab' heute nichts versäumt
Denn ich hab' nur von dir geträumt
Wir haben uns lang nicht mehr gesehn
Ich werd' mal zu dir rübergehn
Alles was ich an dir mag, ich mein das so wie ich es sag
Ich bin total verwirrt
Ich werd' verrückt wenn's heut passiert

Die Single "Nur geträumt" erschien 1982. Sie platzte in die Neue Deutsche Welle und erreichte Platz zwei der deutschen Charts. Der Song war Nenas kommerzieller Durchbruch. Für "Nur geträumt" gab es die erste Goldene Schallplatte. Dieser Song markierte den Anfang einer internationalen Karriere. Und er ist Namensgeber der neuen Tournee, die am 7. Mai in Düsseldorf startet. Nach Konzerten in den USA im vergangenen Jahr kommen nun auch ihre deutschen Fans wieder in den Genuss eines Live-Konzerts.

Deutsche Texte bringen den Erfolg

Es ist ja nicht so, als wäre Nena je lange weg vom Fenster gewesen. Sie war nur woanders. Im Fernsehen zum Beispiel, wo sie zuletzt gemeinsam mit ihrer Tochter Larissa in der Jury der Castingshow "The Voice Kids" saß. Überhaupt ist sie ein Familienmensch, hat selbst fünf Kinder und ist inzwischen dreifache Großmutter. Nur auf Wunsch ihrer Eltern schloss sie nach der Schule eine Ausbildung zur Goldschmiedin an. Kann ja nicht schaden, etwas Vernünftiges zu lernen. Aber das genügte ihr nicht. "Ich hatte das Bedürfnis, die Welt kennenzulernen und ich wusste, dass das über die Musik passieren wird", erinnert sie sich im Interview mit PopXport, dem Musikmagazin der Deutschen Welle.

Ende der 1970er begann sie in der Band "The Stripes" auf Englisch zu singen, aber selbst die Auftritte im Fernsehen brachten keinen Erfolg. Sie kehrte ihrer Geburtsstadt Hagen den Rücken und zog nach West-Berlin. Dort traf sie auf den Keyboarder Uwe Fahrenkrog-Petersen, den Gitarristen Carlo Karges und den Bassisten Jürgen Dehmel. Sie wurden eine Band und gaben sich den Namen ihrer Leadsängerin: Nena.  

Anfang der 1980er war ihre große Zeit. 1982 schoss "Nur geträumt" in die Charts. 1983 erschien die Hit-Single "99 Luftballons", bis heute unzählige Mal gecovert und trotz deutschem Text international erfolgreich, unter anderem in den USA, England und Japan. Da war die Sängerin gerade mal 23 Jahre alt. Im gleichen Jahr übernahm Nena die Hauptrolle im Kinofilm "Gib Gas - Ich will Spaß". Als der Erfolg Ende der 1980er ausblieb, trennte sich die Band. Nena machte Solo weiter, doch sie traf nicht mehr den Nerv des Publikums. Im Ausland gilt Nena, die insgesamt rund 25 Millionen Tonträger verkauft hat, als One-Hit-Wonder. In den 1990er Jahren - Nena war inzwischen Mutter geworden - nahm sie mehrere Alben mit Kinderliedern auf.

WeiterlesenDie zehn erfolgreichsten deutschen Musik-Acts der 80er Jahre

Comeback mit alten Songs

Anfang des neuen Jahrtausends wurden ihre alten Hits im deutschsprachigen Raum wieder populär und erreichten als dem Zeitgeist angepasste Coverversionen wieder die Chartspitze. Ihr Album "20 Jahre Nena feat. Nena" (2002) ging mehr als 1,5 Millionen Mal über die Ladentheke. Mit Mitte 40, im Jahr 2005, veröffentlichte sie schließlich ihre Biografie "Willst du mit mir gehn" und ein gleichnamiges Album, das in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit Goldenen Schallplatten ausgezeichnet wurde. Zwei Jahre später gründete sie in Hamburg eine Privatschule, die nach dem Sudbury-Modell arbeitet, die Schülern eine hohe Eigenverantwortung überträgt und sie frei entscheiden lässt, was und wann sie lernen wollen. Ihre neue Bühne aber wurde das Fernsehen: Sie moderierte, wurde Jurorin in verschiedenen Castingshows, machte bei einer Musiksendung mit, in der Stars die Songs ihrer Kollegen performen.

Nena: "Ich hab kein Bock auf Schwere"

Auch mit 58 wirkt Nena noch immer so schrill, unangepasst, hibbelig, voller Energie und zugleich in anderen Sphären zuhause. Sie geht mit der Zeit, postet Schnappschüsse auf Instagram, wie Teenager und Fußballstars. Damals wie heute versprüht sie gute Laune, trägt die Haare offen, den Pony tief ins Gesicht. Auch mit fast 60 wirkt sie jung. Warum? "Ich bin einfach jung, nicht weil ich auf Krampf jung sein will, sondern weil ich mich so fühle", sagt sie im PopXport-Interview. "Leichtigkeit ist ein ganz wichtiges Ding für mich im Leben. Ich hab kein Bock auf Schwere. Ich bin aber auch oft schwer und hab das alles in mir. Aber ich bemühe mich wirklich konsequent auf diesem Weg zu bleiben."

Ein Typwechsel - wie in den 1990ern, als sie in Latzhose und mit blonder Kurzhaarfrisur als TV-Moderatorin für die DW moderierte - ist inzwischen auch hinfällig. Denn was vor zwanzig, dreißig Jahren "in" war, ist es heute wieder. Und so bleibt Nena sich selbst treu, blickt auf ihrer "Nur geträumt"-Tour zurück und bleibt zugleich im Hier und Jetzt ohne allzu sentimental an der Vergangenheit zu kleben.

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema