1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Zum Jubeln gab es wenig Grund - TUI-Chef dennoch zuversichtlich

Die Zahlen, die der TUI-Konzern am Mittwoch mit seiner Bilanz für 2005 vorlegte, waren ernüchternd. Die TUI konnte ihren Umsatz 2005 zwar um 8,7 Prozent auf 19,6 Milliarden Euro steigern. Der Konzerngewinn brach aber um 13,5 Prozent auf 495 Millionen Euro ein. TUI-Chef Michael Frenzel verbreitete bei der Vorstellung der Zahlen zwar Optimismus und sprach von einem insgesamt erfolgreichen Jahr. Die TUI sei für die Zukunft gut gerüstet und durch den milliardenschweren Kauf der britisch-kanadischen Reederei CP Ships noch wetterfester geworden. Dagegen prognostizierte aber der Geschäftsbericht: "Das Konzernergebnis wird im Geschäftsjahr 2006 voraussichtlich niedriger ausfallen als im Vorjahr." Frenzel wollte sich da nicht festlegen.

  • Datum 22.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/894X
  • Datum 22.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/894X