1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa aktuell

Zum Jahresende berichten wir über den Zusammenbruch der Sowjetunion. Die Folgen wirken bis heute nach und beschäftigen die Russen wie die Europäer.

Vor 20 Jahren zerfiel die Sowjetunion. Über die Folgen berichtet Europa Aktuell in einer Sondersendung von einem ehemaligen Kasernengelände der Sowjetischen Armee in Berlin-Wünsdorf.

Gorbatschow wiedergewählt

Der frühere sowjetische Staatspräsident Michail Gorbatschow

Kommunistische Hardliner hatten im August 1991 versucht, den Reformer Gorbatschow zu stürzen. Boris Jelzin griff ein und der Putsch scheiterte. Mit seinem Rücktritt leitete Gorbatschow dann das Ende der UdSSR ein, die am 31.12.1991 formal aufhörte zu bestehen. Europa Aktuell hat ehemalige Soldaten der Roten Armee besucht, die den Umbruch ebenso wenig verdaut haben, wie die Kommunisten in Westeuropa. Wir sind bei den Esten, die ihre Unabhängigkeit feiern und sich ganz der EU verschrieben haben. Und treffen Russen in Berlin, die Geschmack an der Freiheit gefunden haben, während in Moskau Regierungschef Putin an die autoritären Zeiten der Sowjetunion anknüpft.