1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Zuckerberg will fast sein ganzes Vermögen spenden

Offenbar berauscht vom jungen Vaterglück: Facebook-Chef Zuckerberg will 99 Prozent seiner Anteile am Internetweltkonzern für wohltätige Zwecke geben. Und wann soll die spektakuläre Spende erfolgen?

Video ansehen 01:39

Facebook-Chef als Großspender

Mark Zuckerberg, Gründer und Chef des Weltunternehmens Facebook, hat anlässlich der Geburt seines ersten Kindes angekündigt, fast alle seine Aktien an dem Internetkonzern zu spenden. Selbstverständlich über das soziale Netzwerk gab Zuckerberg bekannt, dass seine Frau Priscilla Chan die Tochter Max auf die Welt gebracht habe. Priscilla und er würden im Laufe ihres Lebens 99 Prozent ihrer Facebook-Aktien im Wert von derzeit rund 45 Milliarden Dollar an die gemeinsame Stiftung "Chan Zuckerberg Initiative" geben, die sich unter anderem für Chancengleichheit von Kindern in aller Welt einsetzen soll.

Facebook stellte in einer Mitteilung an die Börsenaufsicht SEC klar, dass Zuckerberg in den kommenden drei Jahren Aktien im Wert von jeweils maximal einer Milliarde Dollar abstoßen werde.

"Priscilla und ich sind so glücklich, unsere Tochter Max auf dieser Welt willkommen zu heißen", schrieb der 31-jährige Zuckerberg. Auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte der frischgebackene Vater einen mit seiner Frau verfassten offenen Brief an die Neugeborene, in dem sie sich wünschten, dass ihre Tochter in einer besseren Welt aufwachse. Dies sei seine Welt, "in der unsere Generation das Potenzial der Menschen voranbringen und Gleichberechtigung fördern kann".

Zuckerberg hatte Ende Juli bekanntgegeben, dass er mit seiner Frau Priscilla eine Tochter erwarte. Zugleich machte er dabei öffentlich, dass sie seit Jahren versuchen, ein Kind zu bekommen, doch Priscilla drei Fehlgeburten hatte. Die beiden hatten sich 2003 auf der Elite-Universität Harvard kennengelernt und im Mai 2012 geheiratet.

Als Student hatte Zuckerberg Facebook im Februar 2004 mit Studienfreunden in seinem Wohnheim in Harvard gegründet. Heute nutzen weltweit mehr als 1,5 Milliarden Menschen mindestens einmal im Monat das soziale Netzwerk.

SC/nin (afp, AP, NYT)

Audio und Video zum Thema