Zu Tisch in Galicien | Zu Tisch... | DW | 24.03.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Zu Tisch...

Zu Tisch in Galicien

Almejas „Aguiño“ - Venusmuscheln „Aguiño“

Venusmuscheln in Weißweinsoße werden auch „Almejas a la marinera”, Venusmuscheln nach Seemannsart, genannt. In ganz Spanien, besonders in Galicien, ist es ein traditionelles und beliebtes Gericht.


Zutaten (4 Portionen):

1 kg Venusmuscheln
2 mittelgroße Zwiebeln
1  Knoblauchzehe
150 ml Weißwein (z. B. Albariño)
1 kleine Chilischote
10 g Mehl 
15 g Petersilie
Salz
Olivenöl (zum Anbraten)

Zubereitung:

Olivenöl in der Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch kleingehackt dazugeben, leicht anrösten und mit etwas Salz abschmecken.

Den Wein mit einem Esslöffel Mehl verrühren und in die Pfanne geben. Während die Flüssigkeit eindickt, gut umrühren, anschließend die kleingehackte Petersilie und Chilischote hinzufügen. 

Die Venusmuscheln in die fertige Soße legen, 15-20 Minuten zugedeckt köcheln lassen und heiß servieren. 

Die genießbaren Venusmuscheln öffnen sich mit der Hitze. Die geschlossenen Venusmuscheln wegwerfen.

Tipp: Für Venusmuscheln sollte ein leichter Weißwein verwendet werden. In Galicien nimmt man dafür zum Beispiel den Albariño, einen Weißwein mit niedrigem Alkoholgehalt.

Zubereitungszeit: 35 min.