1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Amerika

Zu Hause im Exil

Jorge Luis Borges gilt als der größte argentinisches Schriftsteller. Er hat seine Heimat Argentinien immer als erweitertes Europa betrachtet.

Jorge Luis Borges

Jorge Luis Borges

Am 6. Oktober beginnt die Frankfurter Buchmesse, Gastland ist Argentinien, das - wie viele andere Länder Lateinamerikas - in diesem Jahr das 200jährige Jubiläum der Unabhängigkeit von Spanien gefeiert hat. Anlass für Fokus Amerika, sich diesem Land über seine Literatur zu nähern. Eine der ganz großen Figuren der argentinischen Literatur ist Jorge Luis Borges. 1899 in Buenos Aires geboren wuchs er zweisprachig auf - englisch und spanisch - und ist Zeit seines Lebens zwischen Argentinien und Europa hin und her gependelt. Und sein Werk spiegelt diesen Brückenschlag zwischen den Welten wieder. Der Schriftsteller und Übersetzer Gisbert Haefs, der für die deutschsprachige Gesamtausgabe von Borges' Werken verantwortlich zeichnet, im Gespräche mit DW-World.de über Leben und Werk von Jorge Luis Borges.