1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kulinarische Weltreise durch Berlin

Zignie, Eritrea

Das Traditionsgericht aus Rindfleisch mit würziger Soße wird in Eritrea mit Injera, einem säuerlichen Fladenbrot, gereicht, das als Teller dient. Das macht auch Dantina Woldebruk-Horst so, in ihrem Restaurant Abissinia.

Video ansehen 00:43

Kochvideo, Schritt für Schritt

 

Dantina Woldebruk-Horst: "Eigentlich konnte ich nie gut kochen"

Dantina Woldebruk-Horst kommt 1990 als Kriegsflüchtling nach Berlin. Die ersten Monate sind schwer: Sie lebt in einem Flüchtlingsheim, niemand spricht ihre Sprache, und das deftige deutsche Essen bekommt ihr überhaupt nicht.

Dantina Woldebruk-Horst, Betreiberin des Restaurants Abissinia (Foto: Lena Ganssmann)

Dantina Woldebruk-Horst

Doch die Eritreerin gewöhnt sich an die Fremde. Nach ihrem Realschulabschluss macht sie eine Ausbildung zur Schneiderin. Ihr Talent liegt jedoch in einem anderen Bereich. Sie kann gut kellnern und mit Menschen umgehen und zögert deswegen nicht, als eine befreundete Köchin ihr 2010 vorschlägt, gemeinsam ein Restaurant zu eröffnen: das Abissinia.

Das Abissinia in Berlin-Schöneberg

Drei Wochen nach der Eröffnung steigt die Köchin aus dem Restaurant aus. Was tun? Statt alles hinzuschmeißen lernt Dantina Woldebruk-Horst sogar kochen. Inzwischen ist ihre eritreische Küche weit über Schöneberg hinaus bekannt.

 

 

Zignie

Zutaten für 4 Personen

  • 1 kg Rindfleisch
  • 2 kg Zwiebeln 
  • 1 l Rapsöl
  • 8 EL Berbere-Pulver, eine scharfe Gewürzmischung
  • 12 EL Tomatenmark
  • 6 TL Ingwer, gepresst
  • 10 Knoblauchzehen
  • Salz

Zubereitung

Die Zwiebeln kleinschneiden und ohne Öl in einem hohen Topf 15 Minuten lang anbraten, dabei immer wieder umrühren, damit sie nicht anbrennen. Öl dazugeben und 20 Minuten köcheln lassen, sorgsam umrühren. Das Berbere-Pulver hinzugeben und gut vermengen. Mit etwas Wasser ablöschen, dann 15 Minuten köcheln lassen. Tomatenmark und Ingwer hinzufügen, Knoblauch zerdrücken, fein hacken und ebenfalls dazugeben. Alles kochen lassen. Nach 20 Minuten Rindfleisch dazugeben, mit Salz abschmecken und dann mindestens eine Stunde bei mittlerer Flamme kochen lassen. Das Fleisch sollte gut durchgekocht sein. Gelegentlich umrühren. Mit Injera (eritreischem Fladenbrot), Frischkäse und Salat servieren.

 

Anmerkung der Redaktion:

Leider musste Dantina Woldebruk-Horst das Restaurant mittlerweile aus gesundheitlichen Gründen schließen. 

 

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema