1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

ZEW-Konjunkturindex steigt wieder an

Nach einer langen Durststrecke blicken Börsenprofis wieder mit größerem Optimismus auf die deutsche Wirtschaft. Der vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung ermittelte Index steigt zum ersten Mal in diesem Jahr.

Zum ersten Mal in diesem Jahr haben sich die Konjunkturerwartungen der Finanzmarktexperten gebessert. Der am Dienstag veröffentlichte ZEW-Index des Mannheimer Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung stieg nach zuletzt zehn Rückgängen in Folge im November um 15,1 Punkte auf 11,5 Punkte. Damit kehrte der ZEW-Index in den positiven Bereich zurück.

Grund für die Aufhellung der Stimmung der befragten Analysten und institutionellen Anleger dürften die für eine wirtschaftliche Stabilisierung sprechenden jüngsten Wachstumszahlen im Euroraum sein, erklärte ZEW-Präsident Clemens Fuest. "Dennoch bleibt das wirtschaftliche Umfeld angespannt, nicht zuletzt aufgrund der weiter anhaltenden geopolitischen Spannungen", ergänzte Fuest.

Die

aktuelle konjunkturelle Lage

bewerteten die Finanzmarktexperten nahezu unverändert, der entsprechende Teilindex gewann 0,1 Punkte und erreichte nun 3,3 Punkte. Für den Euroraum stiegen die Konjunkturerwartungen um 6,9 Punkte auf 11,0 Punkte. Der Indikator für die aktuelle Konjunkturlage im Euroraum verschlechterte sich im November um 2,9 Punkte auf minus 59,7 Punkte.

zdh/wen (afp, rtr)

Die Redaktion empfiehlt