1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Politik

"Zeigen, dass wir Unabhängigkeit und Frieden verdienen"

Für die Palästinenser steht bei dem israelischen Rückzug aus dem Gazastreifen viel auf dem Spiel. Versinkt die Region im Chaos, rückt ein Palästinenserstaat in weite Ferne.

default

Der Abzug bringt die Palästinenser einem eigenen Staat näher

"Wir können der Welt zeigen, dass wir Unabhängigkeit und Frieden verdienen", sagte der palästinensische Präsident Mahmud Abbas kürzlich in einer Rede vor dem Parlament. Er weiß, was bei dem israelischen Abzug aus dem Gazastreifen für die Palästinenser auf dem Spiel steht. Sollte der Gazastreifen im Kampf um die Landverteilung im Chaos versinken oder zu einer Basis für palästinensische Extremisten werden, rückt ein unabhängiger Palästinenserstaat in weite Ferne.

Hamas widersetzt sich Entwaffnung

Palästinenser trainieren für Gaza

Palästinensische Sicherheitskräfte trainieren für den Gaza-Abzug.

Die palästinensische Autonomiebehörde und die radikalislamische Hamas hatten sich darauf geeinigt, den Gaza-Abzug mit einem gemeinsamen Komitee zu begleiten. Dies wurde als Hinweis dafür gesehen, dass sich die Spannungen zwischen der palästinensischen Führung und den Extremisten beigelegt haben. Die Frage der Entwaffnung der Hamas bleibt jedoch weiterhin ein Streitpunkt. Abbas betonte, dass die Autonomiebehörde die einzige Autorität darstelle und fand scharfe Worte gegen die Extremisten. Palästinensische Raketenangriffe hätten nur Leid über die eigene Bevölkerung gebracht, indem sie israelische Vergeltungsmaßnahmen nach sich zögen.

Nahost: Palästinensische Kinder zeigen Sympathie mit Hamas

Palästinensische Kinder mit Hamas-Kopftuch.

Abbas erwartet, dass die Hamas ihre Waffen abgibt, sobald der israelische Abzug vollendet ist. Ein Sprecher der Hamas betonte jedoch letzte Woche: "Die Waffen sind eine heilige Frage. Für uns ist es unmöglich, unsere Waffen aufzugeben, auch wenn wir alle getötet werden." Die Extremisten bekräftigten außerdem, dass quasi-militärische Siegesparaden nach der Evakuierung des ersten israelischen Dorfes geplant seien.

Hoffnung für Palästinenser im Gazastreifen

Die palästinensische Bevölkerung im Gazastreifen knüpft viele Hoffnungen an den israelischen Abzug aus dem Gazastreifen. Nach Jahren der täglichen Gewalt, des eingeengten Lebens und der wirtschaftlichen Abhängigkeit hoffen sie auf ein Leben im Frieden. Wirtschaftliche Verbindungen zur Außenwelt sollen wieder hergestellt werden, so ist zum Beispiel der Bau eines eigenen Seehafens geplant. Über den Wiederaufbau eines von der israelischen Armee teilweise zerstörten Flughafens wird noch mit den Israelis verhandelt.

Palästinensische Kinder im Gaza Streifen Israel Palästina Nahost

Palästinenser hoffen auf ein besseres Leben.

Die Rekultivierung der von den Israelis beschlagnahmten Felder ist für viele Palästinenser entscheidend. "Wir beten zu Gott und warten ungeduldig darauf, dass wir das Land

zurückbekommen. Die Felder sind eine Haupteinnahmequelle. Ich habe allein dreizehn Kinder zu versorgen", sagt Chaled Ahmed, ein 39-jähriger Palästinenser aus dem Gazastreifen. Die ersten Olivenbaumsetzlinge hat er schon gekauft.

Die Redaktion empfiehlt