1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fisch und Meeresfrüchte

Zanderfilet mit Spreewaldsauce

Oliver Heilmeyer, Koch im Restaurant "17fuffzig", hat einen Michelin-Stern erkocht. Bereits seit zehn Jahren steht der Schweizer am Herd des Gastrotempels, der zum Hotel "Zur Bleiche" im brandenburgischen Burg gehört.

default

Zanderfilet mit Spreewaldsauce und Kapern-Leinöl - Kartoffelstampf mit Sardinenkrüstchen.

Zutaten (für vier Personen):

Zanderfilet in Spreewaldsauce
4 x 120 g Zanderfilet ohne Haut (am Besten vom Mittelstück),
je 20 g feine Würfel von Schalotte, Sellerie, Lauch und Möhre,
50 g Butter,
4 cl Weißwein,
4 cl Noilly Prat,
0,25 l süße Sahne,
halbe Limette,
Schnittlauch, Kerbel, Petersilie,
Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle

Kartoffelstampf:
300 g Adrettakartoffeln (mehlig kochende),
50 g Butter,
ca. 0,1 l flüssige Sahne,
Salz, Muskat Sardinengröstl,
2 Scheiben Weißbrot,
2 Sardinen in Öl,
Kapern nonpareilles

Zubereitung:

21.02.2008 DW-TV euromaxx a la carte Koch

Sternekoch Oliver Heilmeyer

Etwas der Butter in einem passenden Töpfchen zerlaufen lassen und darin die Gemüsewürfelchen anschwitzen, mit Weißwein und Noilly Prat ablöschen. Die Flüssigkeit ganz verdampfen lassen und dann mit Sahne auffüllen. Sobald der Saucenansatz köchelt, die Fischfilets einlegen und dann alles nur noch ganz sanft köcheln lassen. Nach 2-3 Minuten den Fisch umdrehen, Deckel drauf und nur noch 2 Minuten ziehen lassen. Fisch herausnehmen und mit der mit frischen Kräutern, Salz und etwas Limonensaft abgeschmeckten Sauce überziehen.

Der Kartoffelstampf kann wie gewohnt zubereitet werden. Die Brotwürfelchen in Butterschmalz goldgelb rösten. Zum Ende klein
geschnitte Sardinen, nicht abgetropft, hinzugeben und mitenander
verrühren und auf Kartoffelstampf anrichten. Kapern hacken, mit ein wenig Leinöl mischen und warm als Tropfen auf den Teller verteilen.

Guten Appetit!

Audio und Video zum Thema