1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Zahl der Neuzulassungen in Europa gesunken

Auf einem rückläufigen europäischen Markt haben die deutschen Autobauer BMW und Volkswagen 2005 ihren Absatz kräftig gesteigert und die meisten Konkurrenten abgehängt. BMW legte um fast 10 Prozent auf 780.000 Autos zu, der VW-Konzern um 3,2 Prozent auf 2,94 Millionen Stück. Nur die asiatischen Marken unter Führung von Toyota konnten dem Wachstum der Konzerne aus München und Wolfsburg folgen, wie der Verband europäischer Automobilhersteller ACEA in Brüssel am Montag (16.1.) mitteilte. Der dritte große deutsche Autobauer DaimlerChrysler verlor 0,9 Prozent auf 914.000 Stück. Die Angaben beziehen sich auf die 23 EU-Länder sowie die EFTA-Länder Island, Norwegen und Schweiz, wo insgesamt 15,2 Millionen neue Autos auf die Straßen kamen. In der EU alleine wurden 14,8 Millionen Wagen neu zugelassen, das sind laut ACEA 0,7 Prozent weniger als 2004.

  • Datum 16.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7nPz
  • Datum 16.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7nPz