1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Zahl der Asylbewilligungen in Tschechien gesunken

– Zahl der Asylanträge gestiegen - Die meisten Asylsuchenden sind Weißrussen

Prag, 24.4.2002, RADIO PRAG, deutsch

Die Zahl jener, die in der Tschechischen Republik im Jahre 2001 Asyl erhalten haben, ist im Vergleich zum Vorjahr drastisch zurückgegangen. Im vergangenen Jahr wurde 75 Flüchtlingen in der Tschechischen Republik Asyl gewährt und damit um 58 weniger als noch im Jahr 2000. Im Gegensatz dazu war die Zahl der Asylantragsteller im gleichen Zeitraum um 18 000 angestiegen. Dies geht aus einem Bericht der Abteilung für Asyl und Migration des Innenministeriums hervor. Einen Zufluchtsort in Tschechien erhalten demnach meistens Asylsuchende aus europäischen Staaten, und zwar vor allem aus Weißrussland. (fp)

  • Datum 24.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/27VV
  • Datum 24.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/27VV