1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Yukos-Reste unter dem Hammer

Bei der ersten großen Zwangsversteigerung von Teilen des zusammengebrochenen russischen Ölkonzerns Yukos hat sich Rivale Rosneft gegen die britische BP durchgesetzt. Für umgerechnet rund 7,6 Milliarden Dollar erwarb der Staatskonzern am Dienstag knapp zehn Prozent eigener Aktien aus dem Yukos-Besitz zurück. Yukos-Aktionäre haben angekündigt, jeden zu verklagen, der Yukos-Teile ersteigert. Sie werfen der russischen Regierung vor, Yukos mit hohen Steuernachforderungen absichtlich in den Ruin getrieben zu haben, um politische Ambitionen von Konzernchef Michail Chodorkowski zu unterbinden. Chodorkowski wurde wegen Steuerhinterziehung und Betrugs verurteilt und sitzt eine mehrjährige Haftstrafe in Sibirien ab. Yukos wurde im August für Bankrott erklärt.

  • Datum 27.03.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/A9n7
  • Datum 27.03.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/A9n7