1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Yuan legt zu

Die chinesische Währung hat am Montag den höchsten Stand seit Beginn der Wechselkursreform vor mehr als fünf Jahren erreicht. Die Zentralbank legte den Kurs des Yuan mit 6,67 32 gegenüber dem US-Dollar fest. In Washington hatte Zentralbankchef Zhou Xiaochuan zuvor westliche Forderungen nach einer schnelleren Aufwertung zurückgewiesen und sich gegen eine "Schocktherapie" gewandt. Die Wechselkursreform werde nur schrittweise erfolgen, sagte Zhou am Sonntag am Rande der Jahrestagung von Währungsfonds (IWF) und Weltbank in einer Rede im Institute of International Finance (IIF). Seit Mitte Juni hat der Yuan allein um mehr als zwei Prozent gegenüber dem US-Dollar zugelegt. Die USA werfen China vor, seine Währung künstlich schwach zu halten, um seine Exporte zu verbilligen und sich dadurch Handelsvorteile zu verschaffen.