1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Xueke aus China

Xueke überwand die sprachlichen Hürden des Deutschen wie vor allem die schwierige Grammatik. Ein Grund für ihre Motivation ist sehr persönlicher Natur. Bei blonden Haaren und blauen Augen gerät sie ins Schwärmen.

Audio anhören 04:35

Xueke aus China

Name: Xueke

Land: China

Geburtsjahr: 2000

Ich lerne Deutsch, weil …
ich zunächst Englisch gelernt hatte und dann eine neue Herausforderung suchte. Man sagte mir, dass Deutsch eine schwere Sprache sei. Weil ich Herausforderungen liebe, wollte ich sehen, ob ich auch diese meistern kann.

Mein erster Tag in Deutschland war …
im Jahr 2015. Ich war zunächst zwei Tage in Münster. Es war so toll, endlich die Sprache sprechen und hören zu können, die ich seit drei Jahren lernte. Ich bin vor Freude beinahe in Ohnmacht gefallen. 2017 kam ich über Das Internationale Preisträgerprogramm des Pädagogischen Austauschdienstes ein weiteres Mal.

Das ist für mich typisch deutsch:
Blonde Haare und blaue Augen. Die sind sooooooo hübsch!

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Der blaue Himmel. In deutschen Medien wird immer berichtet, bei uns sehe man den Himmel wegen des Smogs nicht. Das stimmt überhaupt nicht!

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
Wahrscheinlich in Aachen. Der Grund ist ein deutscher Junge, mit dem ich seit Jahren über WhatsApp in Kontakt stehe.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Die Adjektivendungen – und die Artikel. Die sind so unlogisch und nervig. Für uns Deutschlernende bedeutet es viel Arbeit, Artikel zu lernen. 

Mein deutsches Lieblingswort:
Jungs“. Das muss ja nicht weiter erklärt werden!

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsle:
Es gab mal eine Zeit, in der ich „Schwur“ und „Schuhe“ verwechselt habe, weil sie schwer auszusprechen sind.

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
Schmetterlinge im Bauch haben“.  Bevor ich wusste, was es bedeutet, habe ich mir immer vorgestellt, dass es wehtun muss, wenn Schmetterlinge im Bauch herumfliegen – fast genauso, wie wenn man Hunger hat. Lachen musste ich, als ein deutscher Freund mir erklärte, dass es etwas anderes bedeutet, nämlich verliebt zu sein.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Ein glückliches Leben mit vielen Freunden in Deutschland zu führen.

Mein Tipp für andere Deutschlerner:
Viel Glück beim Deutschlernen, denn Deutsch ist wirklich nicht einfach! Und: eine gehörige Portion Motivation! Wenn man die hat, kann man alle Hürden überwinden, auch die nervige Grammatik.

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Gebt mir Tipps, wie ich es hinbekomme, einen deutschen Jungen in mich verliebt zu machen.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads