1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Wolfgang Schäuble: Von Polens Irak-Beitrag beeindruckt

Markus Meckel (SPD) sieht Schwierigkeiten für gemeinsame EU-Position – Interviews mit der Deutschen Welle

"Ich bin sehr beeindruckt von Polens Beitrag zur Stabilisierung der Lage im Irak. Polen zeigt damit, dass es bereit ist, auch international große Verantwortung zu übernehmen." Das sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Wolfgang Schäuble, in einem Interview mit dem Polnischen Programm von DW-RADIO. Im Hinblick auf die bevorstehende EU-Erweiterung sowie die Notwendigkeit einer gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik stimme ihn der baldige Beitritt Polens sehr optimistisch, sagte der Politiker.

Ebenfalls in der Deutschen Welle sagte Markus Meckel, Experte für Außen- und Sicherheitspolitik der SPD, angesichts des polnischen Kurses sehe er mögliche Schwierigkeiten für die Gestaltung der gemeinsamen europäischen Außen- und Sicherheitspolitik. Den Vorschlag des polnischen Verteidigungsministers Jerzy Szmajdzinski, ein deutsch-polnisch-dänisches NATO-Korps zur Stabilisierung Nordiraks zu bilden, lehnte er ab. Eine deutsche Beteiligung stehe wegen grundsätzlicher Fragen nicht zur Debatte, sagte der Politiker.

6. Mai 2003
084/03

  • Datum 07.05.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3bgJ
  • Datum 07.05.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3bgJ