1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Presse

Wolfgang Ischinger: Volle Unterstützung der neuen Irak-Resolution würde die Bedeutung der UN bestätigen

Deutscher Botschafter in USA im Interview mit DW-RADIO

Der deutsche Botschafter in den USA, Wolfgang Ischinger, hat die gute Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedern des UN-Sicherheitsrates beim Entwurf einer neuen Irak-Resolution gewürdigt. "Eine volle Unterstützung des Entwurfs würde die Bedeutung der Vereinten Nationen für die inter-nationalen Beziehungen bestätigen", sagte Ischinger in einem Interview mit dem Englischen Programm von DW-RADIO. Der Diplomat fügte hinzu, Deutschland trage als Mitglied des Sicherheitsrates besondere Verantwortung, wenn es um die Schaffung von Rahmenbedingungen gehe, die dem Irak eine Entwicklung als stabiler und verlässlicher Partner ermöglichten. Er rechne damit, dass es früher oder später nicht nur für deutsche, sondern auch für europäische Firmen Gelegenheiten geben werde, am Wiederaufbau des Irak mitzuwirken.

Das Treffen zwischen US-Vizepräsident Dick Cheney und Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement bezeichnete Ischinger als "sonst nicht übliche Geste". Die Gespräche zwischen Clement und Cheney hätten in freundlicher Atmosphäre stattgefunden. Im deutschen Auslandsrundfunk fügte Ischinger hinzu, US-Präsident Bush habe ihm mitgeteilt, er freue sich, Bundeskanzler Schröder "in den nächsten zwei Wochen mehrmals zu treffen".

21. Mai 2003
104/03

Diese Pressemitteilung und mehr auch unter www.dw-world.de/presse