1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Wohnungsbau auf dem tiefsten Stand seit 14 Jahren

Die Zahl der neu gebauten Wohnungen in Deutschland ist auf den tiefsten Stand seit 1988 gesunken. Im vergangenen Jahr seien nur noch 340.000 Wohnungen fertig gestellt worden, erklärte der Verband der Privaten Bausparkassen am Dienstag in Berlin. Dies sei ein Rückgang von fast 20 Prozent gegenüber 2000. Für das laufende Jahr erwarten die Bausparkassen keine Besserung - im Gegenteil: Die Zahl der 2001 genehmigten Bauanträge liege mit 290.000 noch einmal rund 17 Prozent unter dem Wert des Jahres 2000. In Westdeutschland wurden den Angaben zufolge im vergangenen Jahr 285.000 Wohnungen gebaut, in den neuen Ländern waren es nur 55.000. Nach Schätzungen des Verbandes müssten eigentlich pro Jahr 400.000 bis 430.000 Wohnungen gebaut werden, um den Markt zu sättigen.
  • Datum 05.02.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1pJX
  • Datum 05.02.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1pJX